Für Freunde und die, die es noch werden wollen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wald der Seelen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Di Sep 21, 2010 7:39 pm

Aylin


Eklig feucht war das Gefühl des vermoderten kühlen Nass auf ihrer Haut. Hätte sie nicht an Kazel gehangen, wäre sie niemals in diese Brühe gestiegen. Dementsprechend hielt sie ihren Blick stur auf ihn gerichtet um nicht noch mehr davon mitbekommen zu müssen. Zumindest empfand sie es als stark genug nicht ihre Augen zuschließen zu müssen. So schaukelte sie förmlich hin und her und war den Bewegungen ihres Umklammerten ausgeliefert. So bekam sie auch mit wie Kazel gegen etwas stieß, zurück zuckte, aber nicht aufschrie. Er war in irgendwas hineingeraten, das hatte Aylin sofort bemerkt. Sie wurde ein wenig nervös, wagte aber nicht zu sprechen. Die kurzen Atemschübe Luft welche sie bekam waren schon knapp genug bemessen, als das sie noch irgendwas hätte in Worte formen wollen. Endlich kamen sie an Land, doch anstatt sie wieder loszulassen rannte Kazel wie wild los. Auf und ab ging es auf seinem Rücken ´, sie sah nur die Bäume an ihr vorbeifliegen. Schnell presste sie sich nach einem kurzen Ruck sehr dicht an Kazel, versuchte seine Wärme zu spüren. Ohne Vorwarnung durchstießen sie das Dickicht und landeten inmitten einer unglaublichen Welt. Doch das ganze Bild kippte. Kazel, seiner letzten Kräfte schier beraubt stolperte, viel nach vorn und mit ihm Aylin. Geistesgegenwertgig ließ sie von ihm los und flog so ein Stück über ihn hinaus, rollte sich irgendwie ab und kam auf den Bauch zum erliegen. Sofort stand sie auf. Außer einigen nicht nennenswerten Blessuren war ihr nichts passiert. Kazel hingegen sah schlecht aus. Irgendwas war mit seinem Arm. Schnell lief sie zu ihm hin, alles um sie herum gar nicht wahrnehmend, nicht einmal Lien. „Kazel, Kazel? Was ist passiert. Sie kam neben ihm zu stehen und hockte sich gleich neben ihm. Vorsichtig fühlte sie seine Stirn und zog diese auch gleich wieder erschrocken zurück. Brennend heiß war seine Stirn, wäre er ein Mensch hätte er schon lange sein Leben ausgehaucht. Sie musste ihn Kühlen, irgendwie. Sich keinen Reim machen könnend, was passiert war, drehte sie den Mann auf den Rücken zog sie ihre Jacke aus unter der noch ein weiteres Oberteil saß, und legte sie ihm auf die Stirn. Es war schon ein wenig widerlich gerade dieses Wasser zum kühlen zu nehmen, doch war es besser als nichts. Dann fuhr sie zusammen. Wohl durch den Sturz hatte sich seine Jacke ein wenig hochgeschoben und erst jetzt sah sie was passiert war, ohne ergründen könnend wodurch. Kazels Arm hatte eine unnatürlich Verfärbung angenommen, die sie so noch nie an einem Menschen oder sonst einem Wesen gesehen hatte. Wie schuppen vor den Augen verstand sie endlich was Kazel ihr ausgehaucht hatte. „Gegengift, er sagte Gegengift...!“ Nur halblaut kam es aus ihr heraus. Mit aufgerissenen Augen schaute sie sich um, ob es hier irgendwas gab was wie ein Gegengift aussah. Erst jetzt bemerkte sie wie die Elfe sie beide anschaute, schon etwas sagte, und in Begriff war sich zu ihr zu knien. Keine andere Idee habend, was sie sonst noch machen könnente, schaute sie die Elfe an. „Kazel brauch ein Gegengift! Schnell!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Di Sep 21, 2010 8:13 pm

Der Herr des Sees war noch immer nicht zu sehen, aber er sah sehr wohl, was sich in seinem Wald zu trug. Er kannte Den Halbdämon, der hier nun schon das zweite Mal vor ihm lag. Der ihn schon einmal um des Gegengift angefleht hatte. Wie konnte ein einzelner Mann zweimal so unvorsichtig sein, wie dieses Exemplar hier? Es war zwar sehr ersichtlich, dass Zorn und Furcht um die beiden Mädchen, sein Herz regierten, aber die nüchterne Berechnung, dieses Mannes würde nie verschwinden. Er sah dass, der Dämon auf den See starrte. Sah, dass der Ausdruck des Spotts aus den Höhlen seiner Augen glomm. Dieser Kerl wusste, was jeden hier auf der Lichtung erwartete, der sein Schicksaal herausforderte.
Ein leises Lachen tönte nun über die ganze Lichtung. Er war der Herr der unumstößlichen Wahrheit und er wusste, was passieren würde. Zumindest was passieren würde, wenn sich die Gesinnungen, Stimmungen und Gedanken aller Beteiligten nicht änderten. Er empfand es als lustig solche Situationen auszunutzen, um sein langweiliges Dasein etwas aufzupeppen. Er liebte Überraschungen mehr als alles andere, da er so gut wie nie eine zu Gesicht bekam. Er webte im Strom der Zeit und war doch verdammt immer nur zuzusehen.
„Also? Der her der Unumstößlichen Wahrheit und des Wissens, wird euch hören und zu euch sprechen, doch bedenkt: Jede eurer Fragen wird zwei antworten empfangen.“, sagte er nun für alle laut hörbar.
Er sah, wie sich die beinahe verlorene Existenz des Halbdämons, sich regte und er war erstaunt darüber. Diese Seele wusste, welchen Schmerz man erfahren konnte, wenn man nach den Regeln des Herrn über den See spielte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Di Sep 21, 2010 8:14 pm

Kazel lag da. Sein Arm Schmerzte furchtbar und das Gift breitete sich nach und nach aus. Doch er war noch nicht ganz am Ende. Er würde nicht zulassen, dass irgendjemand hier etwas erfahren musste, was dieser nicht wollte. Er wurde auf den Rücken gedreht und Aylins verschwommenes Gesicht blickte zu ihm hinab und dann an seinem Körper entlang. Sie schien erschrocken und verängstigt. Zumindest das konnte er noch hören. Das Gift wirkte schnell und Kazel wusste, dass ihm kaum noch Zeit blieb. Aber er würde die Beiden nicht sterben lassen. Er musste Leben und er musste sie hier wieder heraus bringen. Aber dazu brauchte er das Gegengift.
Er blickte auf den See. Das Funkeln der sanften Lichter blendete ihn schon fast und seine geröteten, fiebrigen Augen Strahlten Zorn aus. Er sah so gut es ging zu Aylin auf und versuchte in ihre wunderbaren Augen zu schauen. Sein Mund fühlte sich trocken und geschwollen an. Was in Wirklichkeit jedoch nicht der Fall war. Er spürte wie sein Unterarm taub wurde und jegliches Gefühl wich. Alles, bis auf den Schmerz der sich durch seine Adern brannte.
„Wasser…“, flüsterte er kaum hörbar und hoffte, dass die beiden verstehen würden. Es gab nur ein Wasser, was sie ihm in der näheren Umgebung geben würden. Er wusste genau, dass, dieses Wasser des Sees das Antidot war. Aber vielleicht hielten die Beiden es auch für ein Gift, da es von einem Geist bewohnt wurde, der offensichtlich nicht daran interessiert war, hier irgendjemandem das Leben zu schenken. Kazel spürte, wie ihm Übelkeit in ihm aufstieg und nicht nur das. Auch die Lava, die durch ihn hindurchfloss strömte nun von seinem Arm in Richtung Körper. Er gab einen Schmerzlaut von sich, der etwas von einem kehligen Stöhnen und einem abgewürgten Schrei hatte. Dann tauchte sich die Welt in ein pulsierendes Schwarz und verschwand dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Di Sep 21, 2010 8:33 pm

Lien konnte den Schmerz Kazels spüren, konnte fühlen, wie es ihm ging.
Er wollte Wasser.
Was sollte sie nun tun?
Was sollte Aylin tun, welche so geschockt wirkte, dass sie sicher nicht von seiner Seite weichen würde.
Es wirkte so klar und schimmerte so rein, war frei von den Leichen im Sumpf.
Er brauchte ein Gegengift und wenn sie das ganze richtig deutete, so würde es das Wasser des Sees sein, welches er haben wollte.
Ein sonderbares Gefühl ließ sie handeln.
Sie lief zum See, tauchte ihre Hände in das Wasser und schöpfte beide Hände voll, um es zu Kazel zu bringen und ihm über die Lippen zu träufeln, damit er es trinken konnte.
Eine Frage nach dem Gegengift wäre sicher zu spät gewesen, also blieb ihr nur zu hoffen, dass das Wasser das Gegengift war.
"Bitte bleib bei uns Kazel,"
weinte sie.
"Wir lieben dich doch und brauchen dich. Du bist doch wie ein Bruder für mich."
Sie weinte und hoffte es wäre das Gegengift. Wenn nicht, wären Aylin und sie hier verloren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mi Sep 22, 2010 12:26 am

Aylin


Sie sah den verschwommen Blick ihres Geliebten, wagte deshalb nicht von seiner Seite zu weichen. Zart strich sie über seine Wange, ließ ihn spüren, das sie Nahe bei ihm war. „Kazel, ich hatte dir gesagt, das alles gut werden würden.“ Ihre Stimme klang schwach, war angehaucht von dem Moment der Schwere, doch versuchte sie dennoch für ihn ein lächeln beizubehalten, kein erzwungenes, sondern ein ehrliches. Noch hatte sie sich nicht mit dem Gedanken befasst, was sein würde, wenn er von ihr ginge. Sie hörte seine gehauchten Worte über Wasser, da sprang Lien schon auf und wollte etwas holen. Sie hingegen blieb an seiner Seite, was sollte sie auch zum Wasser gehen. Die beeindruckende Stimme hatte sie sehr wohl vernommen, doch was brachte ihr all das wenn sie nicht Kazel dafür hatte. Eine Frage wollte er hören, was sollte sie schon Fragen? Sie schaufelte die Gedanken bei Seite und zog stattdessen Kazel vor jene. Er hatte die Augen geschlossen. Sein Atem ging schwer. Mehr und Mehr versuchte sie ihm den Schweiß von der Stirn zu schaffen und ihn stattdessen mit anderem Kühlen nass zu befeuchten. Den Geruch welchen sie beiden ausstrahlen mussten, bemerkte sie schon gar nicht mehr.
Lien kam zurück, gab ihm von dem verlangtem Wasser. Abergläubisch dem Wasser eine besondere Macht geben zu wollen, schloss sie seine Benetzung der Lippen mir einem sanften Kuss ab, drückte ihre Stirn kurz an seine und richtete sich langsam auf. Immer noch hockte sie da, schaute ihn unter verschwommen Blicken an und hoffte das es ihm bald besser gehen würde. Leise entfleuchte ihr ein kleines Wort: „Warum?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mi Sep 22, 2010 12:13 pm

Der Herr des Waldes ließ zu, was die kleine Elfe tat und beobachtete. Er war sowieso unfähig zu handeln. Zumindest körperlich. Dennoch drang wieder ein höhnisches Lachen. Die Menschenfrau liebte den Dämon und … Ja das Licht schien ihn auch sehr gern zu haben. Das letzte Mal, war das nicht der Fall gewesen und der junge Mann, der nun schon zum zweiten Mal vergiftet auf der Lichtung lag, hatte nichts zu verlieren. Dieses Mal war es wahrlich anders. Das Menschenkind stellte eine Frage.
„Diese Frage ist unbedeutend und verlangt daher auch nur eine unbedeutende zweite Antwort. Doch sage mir zuvor, was genau du mit Warum meinst. In deinem Kopf und deinen Entscheidungen ist zu viel, konkretisiere deine Frage.“
Der Herr sprach immer noch leise und sanft. Eigentlich war seine Stimme wunderschön und passte nicht zu einem grausamen Wesen, das Leute in den Wald lockte und sie tötete, beziehungsweise ihre Seelen stahl.
Kazel lag immer noch am Boden und selbst nachdem man ihm das Wasser eingeflößt hatte regte er sich nicht ein Stück. Er atmete zwar schwer und unregelmäßig, aber lebendig sah er auch nicht gerade aus. Die violette Farbe, die sich über seinen Unterarm ausgebreitet hatte und so die Adern unter der Haut nachzeichnete bahnte sich auch keinen Weg mehr durch diese hindurch, wobei sie auch nicht gleich verblassten. Sie Zogen sich bis zu seiner Brust und hielten dort still. Sehr viel gesünder sah Kazel also nicht aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mi Sep 22, 2010 6:40 pm

Lien beobachtete das Geschehen, hörte eben so die Stimme des Herrn des Sees.
Irgendwas in ihr regte sich, versuchte diese Gefahr, welcher sie gegenüber standen, zu realisieren.
ER hatte sie gewarnt von da zu fliehen.
Die Stimme des Herrn des Sees war so freundlich ... fast liebevoll.
Denn noch spürte sie eine übergroße Gefahr.
An Kazels Zustand veränderte sich nichts weiter. Sie sah noch einmal zum See.
Zwar hatte das Wasser das Gift auf gehalten, doch schien es Kazel nicht zu heilen.
In dem See glänzten kleine Sternchen ...
Viellicht ...
"Hilf mir mal Aylin."
Sie versuchte Kazel unter den Achseln zu packen.
Wer sagte denn schon, das man ein Gegengift trinken musste? Man konnte es auch auf die Wunde auftragen und um ganz sicher zu gehen, ließ man das vergiftete Opfer eben ganz in dem Wasser baden.
So heilte man nicht nur eine Wunde.
"Und pass auf, was du ihn fragst,"
fügte sie warnend hinzu.
Irgendwas sagte ihr dass sie den Herrn des Sees lieber gar nichts fragen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mi Sep 22, 2010 10:25 pm

Aylin

Gespannt betrachtete sie ihren Geliebten, was vor sich gehen würde, ob es helfen würde, was sie an Wasser ihm gegeben hatten. Nicht schien sich zu verändern, aber auch nicht zu verschlimmern. Die eindeutige Stimme gab ihr zu bedenken; sie hatte eine Frage gestellt, war sie jetzt gezwungen ihm die eigentliche Frage zu stellen? Die Stimme klang durchdringend und bestimmend, sich keines falls aber für sie zu interessieren, vor allem um Kazel. Es machte sie sauer, das er so reagierte und konnte es nicht verstehen. Schier aus trotz schien sie ihm diese Frage zu stellen, während sie sich versuchte irgendwie für Kazel hilfreich einzusetzen. Noch während des Aussprechend stellte sie sich neben Lien und übernahm den anderen Arm. Die Warnung Liens kam für Aylin zu spät. „Warum bist du so unbrauchbar?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Do Sep 23, 2010 12:20 pm

Überraschend. Dass ausgerechnet diese Frage gestellt wurde, überraschte den Herrn des Sees und er freute sich darüber. Seine neuen Spielzeuge machten ihm außerordentlich viel Freude. Die Frage war zwar auch unwichtig, aber der Herr des Sees beantwortete sie wahrheitsgemäß.
„Ich bin zum zuschauen verdammt. Ich darf nicht in das Werden und Vergehen der Welt eingreifen. Hüter des Wissens, nannte man mich schon, doch Handeln…“ ein Seufzen war zu hören. „Nein, das ist mir nicht erlaubt, zumindest nicht mit meinem Körper.“
Jetzt drang wieder das Lachen über die Lichtung. Es wirkte unecht und irgendwie wollte es nicht zu der Stimme passen, die sonst herüber wehte. Der Herr des Sees beobachtete die beiden Mädchen, wie sie den Körper des Mannes zum Wasser schleppten. Ein vergebliches Unterfangen, denn das Wasser wirkte auch so. Man brauchte nicht viel davon. Daher entschied er sich eine zweite Antwort zu geben, die er auch als überflüssig empfand:
„Die Zweite Antwort, auf die nichtgestellte Frage lautet: Euer Freund wird die Vergiftung überleben.“
In dem Moment, als sein Name ertönte, flatterten Kazels Augenlieder. Aber sie blieben geschlossen und auch so war es unmöglich zu sagen, wie es ihm gerade ging. Ob er schmerzen hatte oder nicht, ob er überhaupt bemerkte, dass er auf dem Weg zur Heilung war.
„Ich weiß, dass ihr andere Fragen habt. Wichtigere Fragen. Stellt sie mir und ich werde antworten.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Do Sep 23, 2010 6:07 pm

Nachdem sie gehört hatte, dass Kazel überleben würde, ließ sie ihn wieder auf dem Boden auf liegen.
Sicher hatten sie Fragen, doch ... die flehentliche Bitte von dort zu fliehen, blieb fest in ihrem Kopf und ließ sie sich standhaft gegen weitere Fragen wehren.
Abgesehen davon, herrschte in ihr noch immer zweifel, ob es wirklich ratsam war, diesem Herrn des Sees zu trauen.
Die Alarmglocken in ihrem Kopf, hörten überhaupt nicht auf zu leuten.
Irgendwas in ihr sträubte sich gewaltig, auch nur daran zu denken, eine Frage zu stellen.
"Aylin nicht. Ich glaube es ist keine gute Idee. manche Wahrheiten bleiben besser unausgesprochen."
Sie kniete sich nun neben Kazel.
Der kleine Drache, blieb neben ihr, schmiegte sich eng an sie, als wolle er sie darin bestärken, nicht irgendwas zu fragen.
Sacht strich sie ihm über die Stirn.
Dann sah sie Aylin an und lächelte.
"Es wird alles wieder gut. Ganz bestimmt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Do Sep 23, 2010 8:11 pm

Aylin


Sie ignorierte die Warnung von Lien, nachdem sie die Worte des Stimme hörte. Das bizarre Lachen gefiel ihr nicht ganz, so war sie verunsichert, ob sie wirklich noch eine Frage stellen sollte. Zunächst setze sie sich vor Kazel und bettete seinen Kopf vorsichtig auf ihre Beine, damit er ein wenig weicher lag. Seine Reaktion auf die Worte des Mannes hatte sie mitgenommen, und kurz schoss ihr das Herz hoch, als sie hoffte er würde endgültig seine Augen öffnen. Doch nichts geschah. Sanft streichelte sie ihm über den Kopf, durch kämmte sein Haar welches teils ganz nass war. Sorge stand ihr ins Gesicht geschrieben, so konnte sie nicht umher eine Nächste frage zu stellen. Gerade wollte sie ihre eigentliche frage stellen, da kam ihr etwas anderes. Nie geschah etwas ohne Grund. Hatte sie ihr Vater gelehrt. Ein Händler erhofft sich immer einen Gewinn wenn er etwas abgibt... Sie überlegte kurz, schluckte ihren Kloß über den Gedanken ihres Vaters hinunter. „Was erhoffst du dir dadurch, dass wir weitere Fragen stellen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Do Sep 23, 2010 8:30 pm

Die kleine stellte zwar Fragen, doch waren diese alle unbedeutend und ohne Bellangen. Ein bisschen ärgerte sich der Herr des Sees darüber. Dennoch wollte er wahrheitsgemäß antworten.
„Da es hier um mich geht, werde ich nur auf deine Frage antworten. Aus purem Interesse. Vielleicht auch einfach Langeweile oder weil ich Überraschungen liebe. Wenn man bereits alles weiß erfreut es einen, mal etwas Neues zu erleben, was einen Überrascht.“
Der Herr des Sees wirkte nun freudig und gut gelaunt. Es schien, als würde er sich „freuen“ Besuch zu haben. Schließlich gelangten nicht viele lebend in seinen Wald. Aber die Elfe interessierte ihn schon, denn er wusste alles über sie. Er wusste auch alles über Kazel und auch über Aylin. Und er war gespannt, ob es noch interessanter wurde.
„Möchtest du nicht wissen, warum Kazel seine Schwester umgebracht hat? Möchtest du nicht wissen, wer deine Eltern wirklich waren, Aylin? Und du Lien willst du nicht auch wissen, wer du wirklich bist?“
Die Verlockungen seiner Stimme hatten etwas betörendes, dem man nur schwer entgegen gehen konnte. Durch sein Wissen, besaß er unglaubliche Macht, aber dieses Wissen war auch gleichzeitig ein Fluch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Fr Sep 24, 2010 1:40 pm

Seine Stimme war unglaublich ..
Lien war wirklich versucht es heraus zu finden und ihn zu fragen, doch Kael stubste sie an.
Augenblicklich kam ihr dieses Flehende Stimme wieder in den Sinn.
ER hatte gefleht sie solle fliehen.
Ein unglaubliches Vertrauen hatte sie zu IHM.
Sie wusste nicht wer ER war, doch sie spürte, dass ER ihr ganzes Vertrauen besaß.
Nein... Sie würde standhaft bleiben. Sie würde nicht fragen.
"Ich werde es noch früh genug erfahren. Ich will nichts von dir wissen."
Sie wandte sich wieder Kazel zu, der noch immer nicht wach wurde.
Ob Aylin wirklich fragen stellen würde?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Fr Sep 24, 2010 6:44 pm

Aylin


Als sie die Antwort vernahm tat ihr diese Stimme für den Moment eines Augenblicks ein wenig Leid. Vielleicht würde er sich wirklich ein wenig einsam fühlen und deshalb auch etwas Gesellschaft suchen. Seine Antwort klang in irgendeiner Form traurig, umso mehr verständlich seine Freude. Sanft streichelte sie noch immer Kazels Haar. Im Moment hatten sie keine Chance aus dem Wald zu kommen, nicht wenn Kazel so angeschlagen war. Sie dachte kurz an die wilden Dornen. Da würde sie keinen Moment lang überleben.
Doch sollte sie abermals der Verlockung seiner Worte ausgesetzt werden. Sie bis sich auf die Lippe um kein Falsches Wort zu sagen, dann platzte es aber doch aus ihr hinaus. Es ärgerte sie maßlos, das er so mit ihren Gefühlen spielte, sie herausfordern wollte Dinge zu hinterfragen, die sie so nicht wissen wollte, sie nichts angingen, so lange nicht, bis Kazel es ihr selber sagen würde. Doch es kam noch härter. Im gleichen Atemzug brachte er noch Dinge hervor, die ihre Eltern betreffen würde. Tränen rangen ihr in den Augen. Sie wollte gar nicht wissen, was ihre Eltern sein sollten. Sie liebte sie so wie sie waren, ganz gleich was sie waren. Es würde kein Gedanke da sein, der sie diese Erinnerungen trüben lassen würde. Blut trat an ihrer Lippe hervor und sofort zuckte sie erschrocken auf, fühlte kurz sie mit dem Zeigefinger über die verwundete Stelle. Es brannte kurz bei der Berührung, dann besah sie sich ihr eigenes Blut. Kurz schaute sie hinunter zu Kazel. Sie überlegte. Es gab etwas was sie interessierte. Doch diese Frage würde sie niemals stellen. Sanft streichelte sie über Kazels Wange und schaute ihn ganz verliebt an. „Macht es dich glücklich alleine zu sein? Andere zu quälen, nur damit du wieder alleine bist?“ Ihre Stimme klang voller Mitgefühl, einerseits weil sie so Nahe bei Kazel war andererseits weil sie nicht wusste, wie sie mit jemandem wie ihm umgehen sollte. So konzentrierte sie sich nur auf ihn. Dennoch musste es für jemandem der nicht in dieser Gunst stand, Ziel dieser in den Worten getragenen Gefühle zu sein, verhöhnend klingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Fr Sep 24, 2010 9:10 pm

Der Herr des Sees sah die freche Göre an. Natürlich konnte er ihr nichts tun, aber die Seelen des Waldes schon. Die drei standen noch unter seinem Schutz, aber das konnte sich auch schnell ändern. Vielleicht würde er das zu gegebener Zeit einmal sagen. Jetzt nicht schließlich waren seine Gäste viel zu interessant. Wissen war ein göttliches Geschenk, aber ein ebensolcher Fluch. Der Herr des Sees teilte gern.
„Ich quäle niemanden, junges Fräulein. Ich vermittle lediglich Wissen. Und eure Zukunft sieht sehr interessant aus. Es ist so vieles noch im Wandel. Ich beobachte euch schon lange. Eigentlich will ich euch ja helfen, aber wenn ihr meine Hilfe nicht wollt…“
Er sah, wie sich der Halbdämon regte. Wie er leise stöhnte und sich dann aus der eisigen Umklammerung der Ohnmacht lösen wollte. Jedoch schaffte er es nicht ganz. Der Körper des Jungen war heiß, Hände und Gesicht jedoch kalt. Schwei0 perlte auf seinem Körper und die Violette Verfärbung würde erst nach einer Weile wieder verschwinden. Seine Atmung normalisierte sich jedoch wieder, genau wie sein Herzschlag. Bald würde es vorbei sein.
Vielleicht wollte Kazel ja dieses mal nichts fragen. Daher sollten die beiden Gören endlich schwach werden. Schließlich verteilte er sein Wissen nur, wenn er gefragt wurde. Es war lächerlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Fr Sep 24, 2010 9:25 pm

Er war also der Herr des Wissens ja? Nun gut.
Dann sollte er doch.
Sie selbst war sich ziemlich sicher, nicht schwach werden zu wollen.
Immer wieder dachte sie an IHN, der sie warnte und sie bei sich haben wollte.
Er war ihre Mauer, ihr Bollwerk welches der Versuchung stand halten sollte.
Kazel atmete wieder ruhiger.
Langsam schien es ihm besser zu gehen.
Hoffentlich käme er bald zu sich.
Sie sah nur diese eine Hoffnung.
Er sollte endlich wach werden und sie hier weg bringen.
Aylin fragte den Herrn des Sees offensichtlich nicht das, was er hören wollte.
Lien wollte gar nicht wissen, was geschehen würde, wenn dieser das Interesse oder die Geduld verlieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Sa Sep 25, 2010 2:08 pm

Aylin


Das junge Mädchen überlegte, wurde aber von etwas wahrlich wichtigerem abgelenkt. Kazel regte sich. Bekümmert schaute sie an, legte ihm abermals ihre Hand auf seine Stirn, nur um dessen Kühle zu spüren. „Kazel, psscht, ganz ruhig, Ich bin hier. Mach dir keine Sorgen. Wir warten auf dich.“ Ganz leise und sanft sprach sie zu ihm, gespannt wartend ob er aufwachen würde. Sie wollte ihm mit einem warmen Lächeln wieder in Empfang nehmen und ihn für seine Tapferkeit loben. Doch das musste wohl noch warten. Eine leichte Woge der Enttäuschung legte sich ihr auf, als dieser dann doch nicht erwachen wollte. Sie wand ihre Gedanken wieder dem Herren des Wissens zu. Er wollte ihnen also helfen. „Gut, wenn du uns helfen willst, kannst du uns doch auch mit Sicherheit verraten wie wir hier raus kommen ohne Schaden zu erleiden, oder? Ihre Stlinge klang freundlich dennoch wand sie ihre Augen nicht von dem Mann in ihrem Schoß. Sie war wieder dazu übergegangen ihn zu streicheln und zusätzlich ihm sanft den Schweiß von der Stirn zu streichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Sa Sep 25, 2010 4:46 pm

Der Herr des Sees. Der Hüter der Wahrheit und Herr des Waldes, war schon beinahe zufrieden. Er Materialisierte sich und über dem See schwebte eine Engelsgleiche Gestalt. Das lange bläuliche Haar umspielte seinen Körper, als würde er sich im Wasser befinden auch seine Kleidung flatterte in ähnlicher Form. Er trug ein weißes, weites Gewandt, dass mit dunkelblauen Bändern zusammengehalten und verziert wurde. Um den Hals trug er eine Stählerne Kette, die sich jedoch im Nirgendwo verlief. Die gesamte Gestalt war irgendwie ein bisschen durchsichtig, als wäre er ein Geist und die Augenhöhlen waren weiß. Er sah so aus, als sei der Mann blind. Seine Haut war blass und irgendwie auch grau.
„Ja. Ich weiß, wie ihr hier heraus kommt.“
Ein Lächeln legte sich auf die Lippen des Wesens über dem See endlich konnte er antworten jetzt versuchte er nur die Dringlichkeit dieser Frage zu bewerten und er kam zu dem Schluss, dass seine zweite Antwort wichtiger sein würde als bei der Frage davor.
„Die Zweite Antwort lautet: Ihr werdet das Ziel eurer Reise erreichen, aber ihr werdet nicht alleine dort sein.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   So Sep 26, 2010 11:03 am

Engelsgleich ... ja, das war wohl das passende Wort.
Irgendwas wollte sich erneut regen, doch was, vermochte sie nicht zu sagen.
Eine Erinnerung, doch sie kam einfach nicht durch.
Himmelsstern hatte er sie genannt ... aber ... ihr Name war es doch Lien, oder war er genau so falsch wie die ganze Vergangenheit, die man versuchte ihr vor zu gaukeln?
Ihre Gedanken kreisten gefährlich, also musste sie sich schnell wider anderen Dingen zu wenden.
Kazel .. ja. er sollte auf wachen und es sollte ihm besser gehen.
Außerdem wollte sie zu IHM, wer immer er auch war.
Ihr volles Vertrauen gehörte IHM.
Aylin schien alles in den Wind zu schreiben.
Sie stellte Fragen, bekam bisher jedoch noch relativ ... einfache und weniger schlimme Antworten.
Lien hingegen, bemühte sich krampfhaft nicht gedanklich wieder zu einer Frage ab zu rutschen.
Eine Warnung hatte sie erhalten und diese wollte sie beherzigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   So Sep 26, 2010 5:27 pm

Aylin


Für den Moment seiner Erscheinung war es Aylin nicht möglich wegzuschauen. Diese Gestalt hatte etwas faszinierendes an sich. Zudem passte auch diese Stimme zu diesem Wesen. Es war alles wie im Einklang. Sie schaute in dessen weißen Augen und wusste nicht sie recht was sie davon halte sollte. Sie schaute sich ihn einmal im Gesamtbild an. Noch nie zuvor war sie Zeuge eines Schauspiels geworden. Es spannte sie an und gleichzeitig jauchzte ihr Herz vor Freude kurz auf. Selbst das streicheln hatte sie für den Moment sein gelassen. Dann schaute sie in seine Augen. Nur blinde Menschen hatte sie bislang gesehen, des Augen so aussahen. Dann verlief ihr Blick weiter hinunter zu seiner Kette. Er wirkte wie ein gefangener. Auch das machte Sinn. Endlich fand das junge Mädchen ihre Stimme wieder. In sich hatte sie schon längst seine Antworten verarbeiten, auch wenn sie nicht sonderlich viel damit anfangen konnte. Vielleicht wüsste Kazel mehr dazu zu sagen. „Dann verratet uns bitte diesen Weg.“ Sie räusperte sich kurz und korrigierte ihre erste Aussage. Könnt ihr uns den sicheren Weg aus dem Wald hinaus bitte beschreiben?“ Sie ließ sich nichts von ihrem leichten Ärger anmerken. Zumindest jetzt sollte er auf ihre Frage vernünftig antworten können, zumindest hoffte sie das. Dann wand sie sich wieder ab und kümmerte sich wieder um Kazel, der noch immer dalag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tales
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 19.04.09
Alter : 29

Charakter der Figur
Gesinnung:
Name: Creatio
Rasse: Halbblut

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   So Sep 26, 2010 6:04 pm

Jetzt war es endlich so weit, der Moment war gekommen. Mit dem Schicksal zu spielen machte Spaß. Endlich konnte er seine Antwort geben, die über Leben und Tod der Gruppe entschied und er konnte eine Antwort geben, die alles verändern könnte. Jeder der drei würde bestrebt sein am Ende doch noch aufzuhalten, was unvermeidlich war und das würde die Zukunft verändern. Es würde alles sehr viel interessanter machen. Die Welt war im Wandel und der Herr des Sees würde sehen.
„Ich kann euch einen Weg zeigen, ja. Ich werde euch nach draußen bringen. Doch zuvor hört noch, was ich euch noch verraten werde:“
Einen furchtbar langen Moment hielt er inne. Dann lächelte er und schien sich ein Stückchen weiter nach vorne zu beugen. Es sah so aus, als wolle er es flüstern. Doch dann erklang seine Stimme erneut und sie hörte sich verschwörerisch und weit aus mächtiger als zuvor an.
„An eurem Ziel, wird einer von euch sterben.“
Dann strahlte ein gleißend helles Licht von ihm aus und seine schöne, engelsgleich Stimme verzerrte sich zu einem dunklen und dämonischen Geräusch. Man konnte nicht verstehen, was er sagte, denn die Sprache war in der heutigen Zeit nicht mehr bekannt. Der Herr des Sees musste schon ewig existieren und dann wurde das Licht so hell, dass es stark blendete und die Gruppe war in eben dieses Licht getaucht.
„Lebt wohl…“, sagte die grässliche Stimme und alle drei wurden wie von einer Art Schlag getroffen, der sich anfühlte, als würden sie geschubst werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://animegames.forumieren.de
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   So Sep 26, 2010 6:12 pm

Kazel stöhnte wieder und regte sich nun deutlicher. Seine Augen waren geschlossen, aber sie versuchten sich krampfhaft zu öffnen. Er drehte sich plötzlich ruckartig zur Seite und blieb dann stumm liegen. Sein Arm lag unter ihm und er Krümmte sich ein wenig nach vorne, wobei er vollends von Aylins Schoß glitt. Seine Augen zeigten nun deutlich zwei Schlitze, durch die heiß seine Iris brannte. Nach einigen Augenblicken öffnete er seine Augen schließlich halb und sah hinauf zu Aylin.
Schmerz und Fieber strahlte sie an, aber auch eine Gewisse Erleichterung. Offensichtlich freute er sich, dass bisher noch nichts geschehen war, aber diese Freude wirkte nicht lange, als das licht erstrahlte und er die grässliche Stimme vernahm, die er schon einmal gehört hatte. Sie hatten ihn also gefragt. Hatten den Weg nach draußen erkauft. Kazel hatte die Antwort nicht gehört und er hoffte, dass sie nicht allzu schlimm gewesen war.
Kazel schloss die Augen wieder und ließ geschehen, was geschehen musste. Sein Körper schmerzte furchtbar, aber das war nun auch egal, sie hatten es geschafft. Hatten sich aus dem Wald gerettet. Er hoffte nur, dass der Preis nicht zu hoch gewesen war. Wissen war ein Fluch…
Sie fanden sich nun ein gutes Stück außerhalb des Waldes wieder sie waren auf der anderen Seite in Richtung Berge, aber das war nicht wirklich gut, da alle ihre Sachen auf der anderen Seite warn. Kazel seufzte und setzte sich auf. Er fühlte sich benommen und ihm war schwindlig. Seinen Kopf bettete er kurz in seinen Händen, nur um dann wieder aufzuschauen. Er sah zwar nicht so aus, als ginge es ihm gut, aber er lebte wenigstens. Diese Verzögerung würde den Zeitplan durcheinander bringen.
„Ich…“, setzt er krächzend an und räusperte sich. „Ich sagte doch, dass alles gut wird.“ Daraufhin lächelte er matt, aber den Schmerz konnte er damit auch nicht aus seinem Gesicht vertreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   So Sep 26, 2010 6:42 pm

Die Antwort ...
Einer würde sterben ...
Liens Leben selbst ... war ihr nicht egal, nein, doch wäre sie selbst es, würde sie es als weniger schlimm empfinden, als bei Aylin oder eben Kazel.
Dieser elende ...
Zumindest wusste sie nun, das er offenbar nicht auf gedankliche Fragen antwortete.
Kael saß neben ihr.
Der Drache wurde gleich wieder in die Arme geschlossen, denn sie wollte Aylin und Kazel nicht stören.
Irgendwie fühlte sie sich gerade fehl am Platz.
Am liebsten hätte sie sich nun ein geigelt und wäre an Ort und Stelle liegen geblieben, doch dann würde sie IHN nie erreichen.
So vergrub sie nur kurz ihr Gesicht am Hals des Drachens, ehe sie sich auf rappelte und zurück zu diesem gefährlichen Wald sah.
Kazel würde es sicher bald besser gehen und sie würden gehen können.
Diese eine Antwort ... hatte sie um ein ganzes Stück ruhiger und erwachsener werden lassen.
Es bedeutete für sie, viel schneller lernen zu müssen und ihre Kräfte zu kontrolieren, wenn sie ihre Gefährten schützen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aylin

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 21.06.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Aylin Brunell
Rasse: Mensch

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mo Sep 27, 2010 5:41 pm

Aylin

Bei der Art dieser Antwort schlug ihr das Herz bis zum Hals. Alles stand still. Sie verstand nicht ganz wie er das wusste, warum er solch eine Antwort gab. An eurem Ziel wird einer von euch sterben. Dann brach es hell über sie ein. Ihre Augen schmerzten. Sie konnte keinen klaren Gedanken fassen. Und aufmal befanden sie sich außerhalb der Waldes. Leicht blinzelte sie, Angst wieder geblendet zu werden, doch alles fand sich in einem viel sanfterem Licht wieder als erwartet. Etwas hatte sich in ihrem Schoß geregt. Kazel war wieder erwacht und schaute zu ihm hinauf. Die Antwort des Herren des Wissens verdrägend schaute sie ihn glücklich lächelnd an. Doch war ihr von beginn an klar das sich diese eine Antwort immer wieder wie eine Schlange einen Weg in ihre Gedanken fressen und nur Angst und Schaden hinterlassen würde. Kazel wollte sie nichts davon zeigen. Nicht jetzt. Erleichtert rückte sie nochmals an ihn heran und legte sanft seinen Kopf in ihren Schoß. Vorsichtig streichelte sie über sein Gesicht, Lien fr den Moment gänzlich aus den Augen verloren. Zumindest hatte sie kurz zuvor nach ihr geschaut, ob sie da war. „Ja, du hattest recht Kazel. Aber jetzt ruh dich erst einmal aus. So wie es dir jetzt geht können wir nicht weiter reisen. Ich werde über dich wachen.“ ….und die Zeit mit dir genießen.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Wald der Seelen   Mo Sep 27, 2010 6:32 pm

Sie hatte recht, er musste sich ausruhen, aber nicht jetzt. Sie mussten zu ihrem Lager. Ohne die Decken und ohne die Verpflegung konnten sie die ganze Übung hier abblasen. Es war zum auswachsen. Wenn Kazel fliegen könnte, wäre das gar nicht so schlimm, aber… Nun, er wollte nicht über den Wald fliegen, da er das letzte Mal auf diese Weise vom Himmel geholt worden war. Er würde diesen dummen Fehler nicht noch einmal machen. Stattdessen könnte er um den Wald herum fliegen. Aber das würde eine Tagesreise werden, denn der Wald war langgezogen und Kazel müsste sicherlich ein paar Zwischenstopps machen. Er wollte die beiden wehrlosen Begleiter jedoch auch nicht alleine lassen.
Er war mal wieder in einer misslichen Lage eine Entscheidung treffen zu müssen, von der ihrer aller Leben abhing und er hasste es. Es war so leicht gewesen einfach nur Befehle zu befolgen. Und jetzt? Er liebte eine Frau, er hatte einen Schützling, den er trainieren musste und sein leben stand einfach nur Kopf. All die Eindrücke der letzten Tage hatten tiefe Spuren in seiner Selbstbeherrschung und seiner Maske hinterlassen, die er auch nicht mehr ohne weiteres vergessen konnte. Sein kopf bettete sich auf Aylins Schoß und es war ein wunderbares Gefühl, wie sie ihn streichelte, ihn liebkoste und ihn umsorgte. Er fühlte sich sehr wohl, auch wenn der pulsierende Schmerz des Giftes unaufhörlich seine Nerven quälte.
„Ich kann nicht einfach hier liegen und nichts tun…“, murmelte er schließlich und es kam irgendwie sehr unverständlich aus ihm heraus. Er war schon wieder dabei die Schwelle ins Reich der Träume zu überqueren. „… Wir müssen… zurück…“, kam noch hinterher, ehe er von den sanften Händen des Schlafs in ein angenehmes und tiefes Nichts gezogen wurde. Kazels Körper holte sich das was er brauchte nun mit aller Macht und ohne Rücksicht auf Verluste.
Der Schlaf war ruhig, erholsam und sehr entspannend. Keine Träume, keine Angst und vor allem keine Bilder der Vergangenheit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wald der Seelen   

Nach oben Nach unten
 
Wald der Seelen
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Seelen: Kapitel 50 - 52
» Seelen: Kapitel 43 - 46
» Seelen: Kapitel 19 - 21
» Kapelle im tiefen Wald
» Geheimnisvoller Wald ;-)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Delai D'akar :: Rpg :: Rollenspiel-
Gehe zu: