Für Freunde und die, die es noch werden wollen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Devisar

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 6:15 pm

Als Aziral der Elfe in die Augen blickte, sah er Leere und Einsamkeit. Irgendwie bedauerlich, aber es ging ihn absolut nichts an, weshalb er nicht weiter nachbohrte. Er wusste nur, dass es nicht schaden konnte mit dieser Frau zusammen zu reisen. Vielleicht würden sie sich unterwegs noch einiges erzählen, für heute hatten sie wohl doch genug über sich gesprochen. Wobei er ja eigentlich nichts von sich verraten hatte. Bedauernd sah er das Schwert an, was in seinen Händen so fehl am Platz war, wie es Laetitias Revolver gewesen wäre. Seufzend antwortete er:

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Ahnung, wohin ich gehen soll.“

Faktisch stimmte das sogar, aber er hatte sich bereits entschieden Laetitia bei ihrer Suche zu begleiten, die Frage war nur, ob ihr das passte, aber hätte sie ihn dann wirklich gefragt, wenn sie nicht auch mit dem Gedanken gespielt hatte? Aziral wusste es nicht. Also entschied er sich zu fragen:

„Vielleicht könnten wir ja ein Stück zusammen gehen, was meinst du? Ich habe kein ziel und du auch nicht wirklich, oder hast du einen Anhaltspunkt? Wann wir aufbrechen ist mir egal, es tut sowieso kaum noch weh.“

Das stimmte zwar nicht ganz, aber immerhin zeigte er seinen willen. Er hatte sowieso nur das Schwert, was er tragen musste. Gehen, war also kein Problem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 6:26 pm

Laetita schaute ihn an, diese Junge war sehr eigenartig, aber nicht auf eine schlimme Art und weise.. sondern herrlich erfrischend.

"Können wir tun, ich hab eh keine Ahnung, ich wollte in irgendeine Stadt, ein paar Aufträge erledigen, in den Schulen nach ihm fragen und nach Spuren suchen, also eigentlich keinen richtigen Anhaltspunkt. Aber heute sollten wir uns schonen. Wir sind beide verletzt und eine Reise zu Fuß ist immer sehr anstrengend, wir wissen ja nie wann wir das nächste mal rasten können, zumal wir nachts reisen sollten, dann sieht man uns nicht so sehr. Deine Vater wird weitere Wachen schicken, die besser gerüstet und gewaffnet sind..."

Sie zeigte ihm etwas wiederwillig den Einriss in ihrem Arm, der nicht gerade lecker aussah.
Sie war es gewohnt Nachts zu reisen, sie hoffte Aziral würde das nicht all zu viel ausmachen.
Langsam legte sie sich wieder hin und ignorierte das Brennen in ihrer Wunde, sie konnte nur Feuermagie nutzen, manchmal wäre Heilung besser gewesen zu lernen.....

"Wenn dir Kalt wird sagst du bescheid, dann machen wir ein Feuer, ok?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 6:36 pm

Ausdruckslos schaute er auf den Schlitz in ihrem Arm, sagte aber nichts. Sie kannte sich sicherlich besser mit solchen Wunden aus, als er. Dennoch war er sich sicher, dass sie das behandeln sollt, bevor es sich entzündete. In dieser Welt, war es durchaus möglich, eine Infektion zu bekommen, da selbst die Luft von Krankheit geschwängert war. Aziral legte sich nun ach auf die Rechte Seit und blickte auf seine hinzugewonnenen Weggefährten. Er lachte leise in sich hinein, als er hörte, dass sie wirklich dachte er könne frieren. Er kam nicht umhin sie zu belehren:

„Bevor ich friere, wärst du sicher schon ein Eisblock.“

Sein Körper war wärmer, als der von den Menschen. Seine normale Körpertemperatur hatte 45° Und all seine Macht konnte er ausnutzen um diese Wärme aufrechtzuerhalten. Irgendwann würde auch er erfrieren, wenn er nur lange genug in der Kälte war, aber das würde ewig dauern. Bei der Macht die er besaß…

„Ich würde sagen wir machen dir ein Feuer, wenn es dir zu kalt wird.“

Wieder Lächelte er, das hörte man sehr gut an seiner Stimme. Dann schloss er die Augen und spitzte die Ohren. Er war sicher nicht so an die Wildnis angepasst, wie Laetitia, aber seine Sinne waren sehr scharf. Bis er eingeschlafen war, würde ihm kein Geräusch entgehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 8:15 pm

Laetitia gefiehl nicht, dass sie jetzt im Nachteil war, sie rappelte sich auf und suchte am Höhleneingang etwas Holz und verdorrtes Gestrüpp zusammen, dieses schichtete sie zu einem Haufen und entflammte ihn mit einem Zauber.

"So ist es auf jeden Fall gemütlicher oder nicht?"

Mit diesem Satz nahm sie ihr Cape ab und setzte sich dadrauf, unter dem Cape trug sie eine enganliegende Lederrüstung, welche kunstvoll verziert war.

Schlafen konnte Laetitia nicht zu viele Gedanken schwebten in ihrem Kopf, die alle noch nicht verarbeitetn waren.
Warum war er fort, warum jetzt, warum hatte er nichts hinterlassen, wo sollte sie nun nach ihm suchem, sollte sie überhaupt nach ihm suchen... und und und.
Als es langsam etwas dunkeler wurde fing sie leicht an zu frösteln, denn das Feuer kam nicht gegen den Wind an, welcher durch die Höhle bließ.

"Wirklich unüberlegt das Ganze!", fluchte sie denn sie hatten weder Nahrung noch warme Kleidung.

"Wir sollten in ein paar Stunden aufbrechen, wenn es Dunkel ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 9:10 pm

Er war erstaunt, als er Laetitias Feuerzauber sah, aber nicht wirklich überrascht, schließlich war sie eine Elfe und im Umgang mit Magie einfach durch ihre Herkunft vertraut.
Aziral, sah zu ihr hinüber und musterte sie. Er saß immer noch mit freiem Oberkörper da. Er fror überhaupt nicht und das bereitete ihm Unbehagen. Er nahm seinen Umhang, der zwar nicht sehr dick war, aber vielleicht ein bisschen half und legte ihn vor sie hin. Ungewiss, ob sie ihn nehmen würde.

„Wir können natürlich aufbrechen, wenn es dunkel wird… Wobei, hier ist es ja immer dunkel.“

Wieder lächelte er kaum merklich. Dann legte er sein Schwert ab und betrachtete es eingehend. Es war wunderschön. Die Klinge war vorne etwas dicker und lief dann wieder Spitz zu. Außerdem war es ein sehr hartes schwarzes Metall, was irgendwie, wie Glas aussah. Dann
Schließlich fasste er sich ein Herz und rückte näher an sie heran. So nahe, dass seine Haut ihre Lederrüstung berührte. Anschließend nahm er seinen Umhang und legte ihn über sie beide drüber.

„So sollte es besser sein.“

Stellte er zufrieden fest und starrte dann stumm ins Feuer. Er war einer Frau noch nie so nahe gewesen. Mit Ausnahme seiner Mutter, aber das zählte nun wirklich nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 9:47 pm

Es war zwar dunkel aber es würde Dunkeler werden.... nie Nacht konnte so undurchsichtig werden, dass man nur mit Licht weiterkam.
Als Aziral näher an sie rückte wollte sie ihn erst wegstoßen, doch dann ließ sie ihn gewähren, er würde ihr schon nichts tun, dennoch waren ihre Alarmglocken auf höchster bereitschaft.
Seine Haut war wohlig warm und sie ertippte sich wie sie sich sanft an ihn Kuschelte.
Ihr Kopf sank langsam zurück an seine Brust.
Sie war Männern zwar schon nahe gekommen, doch nie war es so angenehm gewesen.
Es wirkte als würde er eine schützende Hand über sie legen.

"Viel besser..."

sagte sie in einer samtenen ruhigen Stimme die wieder mehr zu ihrem äußeren passte.
Jetzt wo ihr warm war.. wurde sie leicht schläferig und gähnte leise.

Kelsus hatte sie damals des öfteren genommen, er hatte es als Preis angesehen, dafür, dass er ihr etwas beibrachte.Doch er war ein geborener Sadist und hatte dieses auch beim Akt ausgelebt.
Kein Wunder, dass sie so geworden war wie sie nun ist.
Dieser Moment war eine ganz besondere Erfahrung für sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 10:49 pm

Aziral spürte erst den Druck und dann die angenehme Harmonie in diesem Raum. Und er mochte es. Er wäre glatt eingeschlafen, aber er hatte nichts zum anlehnen, also blieb er einfach wach, nachdem Laetitia sich schon an seine warme Brust gelehnt hatte, wollte er sie auf keinen Fall noch mal stören. Geduldig saß er dort und wartete auf die Nacht. Seine Augen waren perfekt an die Dunkelheit angepasst, kamen seine Vorfahren doch direkt aus der finsteren Dämonenwelt.

„Schön das es nun besser ist.“

So wie Laetita gerade in seinen Armen lag, empfand er eigentlich was völlig irrsinniges. Ja, Dämonen und Elfen hatten ein Bündnis, aber vor nicht allzu vielen Jahren, haben sie sich noch verabscheut und sind sich aus dem Weg gegangen. Es war komisch wie sehr die Welt gedriftet war. Er musste wieder lächeln und schloss seine Augen. Jetzt schmerzte seine Schulter entsetzlich, aber er kam schon drüber weg. Von so etwas würde er sich nicht aufhalten lassen. Schließlich hatte er sich ein Versprechen gegeben und das würde er nicht brechen.
Im schwirrte der Kopf und er beschloss sich doch ein bisschen hinzulegen. Sehr vorsichtig, legte er sich auf die unverletzte Seite und zog Laetitia mit sich hinab. Er legte seinen Arm unter ihren Kopf und seinen anderen auf seine Hüfte. Nun lag sie mit dem Gesicht zum Feuer und der Rücken war durch seinen Körper geschützt.
Er überlegte noch, wo sie wohl hingehen konnten um mit der Suche zu beginnen, als er schon sanft ins Reich der Träume hinüber glitt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 11:21 pm

Laetita war währendessen eingeschlafen und lies sich vom Feuer wärmen, sie fühlte sich so beschützt das sie richtig eingeschlafen war.
Sie hatte lange nicht mehr richtig geschlafen und kuschelte sich nun an Aziral, sie drehte sich um und legte einen Arm um seinen Bauch.
Ihr Kopf lag in der Mulde die seine Schulter bildete, und sie atmete langsam ein und aus.
Leise seufzte sie als sie sich enger an sich kuschelte....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Di Jul 07, 2009 11:50 pm

Aziral wachte auf, als Laetitia sich bewegte und stellte fest, dass sie sich noch enger an ihn kuschelte, langsam aber sicher fühlte er sich leicht überfordert. Er strich ihr sanft die Haare aus dem Gesicht, wobei seine Schulter immer noch schmerzte und betrachtete ihr hübsches Gesicht. Ihre Lippen, ihre Brauen und ihrer geschlossenen Lider. Er fand, das Elfen wirklich schöne Geschöpfe waren, aber besonders schön, kam sie ihm nun vor.
Er hatte keine Ahnung wo das enden sollte und er wollte es in diesem Augenblick auch nicht herausfinden. Aber er merkte, dass er von einem Gefühl durchströmt wurde, was keines Falls unangenehm war. Dennoch fürchtete er sich vor dieser starken Empfindung.
vorsichtig löste er sich von ihr und stand auf. Er stand am Höhleneingang und sah hinaus ins Ödland. Er musste wieder zu klarem Verstand kommen und rieb sich unbewusst seine rechte Augenbraue und schloss dabei die Augen. Die Nachtluft war irgendwie viel angenehmer, als sie as bei Tage war. Kühler und auch reiner. Er lehnte sich an die Felswand und ließ seine Gedanken schweifen. Dann legte er noch ein paar Zweige auf das Feuer, wodurch es erneut zu einer großen heißen Flamme anschwoll. Er deckte Laetita zu, ohne sich bewusst zu sein, ob sie nun wachte, oder schlief. Er empfand eine Art Fürsorge, für des Wesen, was eigentlich so verschieden von ihm war und fragte sich erneut, warum das so war. Seufzend kehrte er an den Höhleneingang zurück.
Sein Herz schlug wie wild und er hoffte, dass das irgendwann aufhören würde, oder dass er herausfinden würde, was es eigentlich war, was ihn so aus der Fassung brachte. Daran, dass er sie mehr mochte, als nur als Weggefährtin kam ihm zu diesem Zeitpunkt nicht in den Sinn. Vielleicht sollten sie aufbrechen und endlich ihre Suche beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Mi Jul 08, 2009 12:11 am

Laetita wachte auf als er sich von ihr löste, lansgam errötete sie als sie merkte wie eng sie sich an ihn gekuschelt hatte.
Sie beobachtete ihn wie er zum Höhleneingang ging.
Nach kurzer Zeit kehrte er zurück und deckte sie zu, er schien nicht zu bemerken, dass sie die Augen geöffnet hatte.
Sie hatte sich so wohlig gefühlt und wieder war es vorbei anscheinend durfte sie einfach nicht sowas haben.
Warum auch.. er war ein Adliger der irgendwas ausgefressen hatte und sie war einfach praktischer weise da...
Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.

Seufzend erhob sie sich und kuschelte sich in den dicken Mantel von Aziral, während sie langsam auf ihn zu ging, sie stellte sich neben ihn und versuchte lässig zu klingen.

"Na über was machst du dir gedanken?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Mi Jul 08, 2009 12:31 am

Aziral bemerkte, dass sich hinter ihm was regte, und dass Laetitia auf ihn zu ging. Er drehte sich nicht um. Erst als sie ihn ansprach. Jetzt sah er ihr in die wunderschönen Augen, die er eben zuvor noch geschlossen betrachtet hatte. Dann sah er wieder weg, was ein bisschen hektisch wirkte, aber eher auf eine schüchterne Art und Weise, denn auf eine unhöfliche.

„Ich fragte mich gerade, wann du wohl vorhattest aufzubrechen… und auch ein paar andere Dinge schwirren mir durch den Kopf.“

Letzt Lächelte er wieder etwas, was immer noch ein komisches Bild warf, da es so untypisch für einen Dämon war. Aziral sah, dass du dich in seinen Mantel gewickelt hattest und fing nun an, seine Rüstung wieder anzulegen, weshalb er zurück in das Innere der Höhle gegangen war. Jedoch hatte er dich immer im Blick. Außerdem erzählte er bisschen.

„Ich fragte mich, wo wir wohl mit der Suche anfangen. Ich habe nämlich ein Ziel, was ich erreichen möchte. Ich bin nämlich nicht grundlos von zuhause weggegangen. Ich habe mir ein Versprechen gegeben, und das möchte ich auch halten. Auch um meines Vaters willen. Dies ist sein Schwert. Und ich habe es mir… sagen wir ausgeliehen um ihm zu zeigen, dass ich wohl im Stande bin es zu führen.“

Er quasselte wie ein Wasserfall und das fiel ihm nicht mal auf.

„Wenn ich ehrlich bin, bin ich nämlich kein Kämpfer. Ich habe jedes Quäntchen Freizeit in die Ausbildung der dunklen Künste Gesteckt und hatte keine Zeit zu üben, mit dem Schwert umzugehen. Aber dadurch habe ich nicht wirklich den Respekt von meinem Vater erlangt, den ich mir gewünscht hätte… Im Gegenteil. Er macht sich darüber lustig und manchmal dachte ich mir, ihm meine Macht an seinem eigenen Leib zu beweisen, aber er ist doch mein Vater… Wie hätte ich ihm ein Leid zufügen können?“

In Wirklichkeit war es der Gedanke an seine Mutter, der ihn davon abhielt etwas Unüberlegtes und Strafbares zu tun. Vatermord wurde nicht geduldet. Nicht einmal in der Welt der Dämonen.
Er war fertig und ging nun zurück zu Laetitia. Im war nun endlich aufgefallen, dass er ihr ziemlich viel über sich erzählt hatte. Er sah kurz auf den Boden, dann wieder in ihre Augen. Er legte ihr die Rechte an ihren nicht verletzten Arm und fragte:

„Ist dir noch kalt?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalia



Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 30.06.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht/Tod
Name: Laetitia von Windhafen
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Devisar   Mi Jul 08, 2009 12:58 am

Laetita hatte ihm aufmerksam zugehört, hatte sich jedoch nicht umgedreht.. vielleicht wollte er ja nicht das sie sich näher kamen und desswegen respektierte sie es.
Sie dachte über seinen Vater nach und fand es komisch, das er es nicht respektierte, dass er einfach etwas anderes besser konnte.

"Wir finden schon jemanden der dir den Schwertkampf beibringen kann, die Grundzüge beherrsche ich auch..."

Etwas melancholisch schaute sie nach draussen, als er ihren Arm berührte.
Sie errötete und schaute ihn absichtlich nicht an.

"Nein ich glaube es geht schon ...", sagt sie schnell.

Sie wusste nicht wie sie reagieren sollte.

"Hier dein Umhang.", sagte sie und zwang sich zu einem Lächeln doch dann drehte sie sich um und packte ihre Sachen zusammen.

Sie war auch von hinten wunderschön, ihr langes Haar fiehl in Wellen herab und schmeichelte ihre Kurven, während sie hastiger ihre Sachen zusammen suchte, der Schmerz in ihrem Arm lenkte sie von dem ab was gerade in ihrem Kopf wirbelte...

"Fertig!", sagte sie und drehte sich mit einem faszinierenden Lächeln um...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aziral

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 04.07.09

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aziral
Rasse: Dämon

BeitragThema: Re: Devisar   Mi Jul 08, 2009 1:09 am

Aziral betrachte sie eingehen, und glotzte sie förmlich an. Selbst als sie sich umdreht und ihm ein Lächeln zeigte, was er von diesem Moment wohl nie wieder vergessen würde, starrte er zu ihr herüber, als hätte er noch nie eine Elfe gesehen. Erst als ihm klar wurde, wie dämlich er in diesem Augenblick aussah, räusperte er sich und gab ihr seinen umhang zurück.

„Du… du kannst ihn behalten. Die Nacht ist kalt und… und ich brauche ihn nicht wirklich.“

Dann schlenderte er aus der Höhle und vor ihnen lag das brach liegende Ödland von Devisar. Eine lebensfeindliche Wüste. Ein unfruchtbarer Ort, der nichts als den Tod zu bieten hatte. Es kam ihm vor, als wünschte er sich nichts sehnlicher, als einfach nur mit Laetitia an seiner Seite zu gehen. Egal wohin. Egal, was ihr ziel war. Er wollte sie einfach bei sich haben. In seinen Augen war das absurd, aber die Wahrheit war, dass sie ihm ein Gefühl gegeben hatte, was er nicht verstand und es trotzdem haben wollte. Das schien ihm noch absurder, aber er sah darüber hinweg und drehte sich zu ihr um.

„Dann los. Ich kann es kaum erwarten etwas außerhalb dieser intriganten und unwirklichen Stadt zu sehen. Ich freu mich sehr, dass ich dies mit dir tun kann.“

Jetzt war es an ihm zu erröten, was man in der Dunkelheit kaum sehen konnte. Hatte er das wirklich gesagt? Er kam sich ziemlich blöd vor, wandte sich aber nicht von ihr ab, sondern machte eine Armbewegung, die ihr signalisierte, dass sie doch zu ihm kommen solle.


[Weiter in Delai D'akar - Ödland von Devisar]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 1:03 pm

Der schwarze Turm lag still und trüb neben ihr als sie ihren Weg durch die Straßen vortsetzte. Was tat sie hier eigentlich? Das Haus ihrer Eltern befand sich im viertel der Adligen hatten ihre Eltern doch durch ihre Kampftaten viel Ansehen bekommen. Anführer verschiedener Schlachten und sie war der sprößling in dem alle Hoffnung lag und welche sie auch erfüllte. Sie war eine Kriegerin, kühl und hart aber im inneren auch ab und an Freundlich.
Nyhael trug einige Waffen bei sich aber die meisten waren verborgen. Der schwarze Bogen aus Ebenholz blitzte auf ihrem Rücken und dahinter zwei Griffe, verziert und elegant...... Ihre Langdolche waren die Hauptwaffe im Kampf. Wenn sie nciht gerade spaß daran hatte ihre Gegner mit dem Speer aufzuspießen. Das grün der Anlagen wurde imemr Intensiver und der Schrei einer erneuten hinrichtung am Turm erfüllte die Luft. Sie blickte kurz auf... Grünliche Kristalle die das Opfer musterten. Was war es diesmal? Verräter? Mörder? Es war ihr egal. Die Drow wandte den blick am wobei ihre weissen Haare einer leichten Windwoge auflagen.

.oO(Dieses elende Loch. Naja das viertel hier geht noch aber die Gosse und das viertel der Dämonen? Wiederlich.....)Oo.

Dachte sie bei sich und sah hinunter zu den tieferen Ebenen. Der Gestank von faulendem Fleisch lag dort unten und wehte ab und an mit einem Lüftchen herauf. Nyhael erwiederte einen stillen Gruß, den ihr ein anderer Elf zuwarf. Sie wollte weg hier.. Endlich wieder Kämpfen. Ob sie endlich wieder Aufträge bekam? Eine Mission? Für ihre Kampferfahrung war sie bekannt nicht schon oder nur wegen ihren Eltern. Im Gegenteil sie hasste es mit ihnen verglichen zu werden. Ihre Eltern waren Faul geworden seit sie höheren Ranges waren. Hael hatte eine Rangerhöhung abgelehnt allein aus dem Grund das sie am liebsten in erster reihe stand und nciht hinten und am Kommandieren.
Ihre Schritte verharrten vor einem prächtigen Gebäude.. naja welches Haus war hier nciht prächtig? Sie verdrehte kurz die Augen und folgte dem Weg zur Tür durch den grünen Baumbewachsenen aber gepflegten Vorgarten. Und allein dieser sah schon wie ein Hof aus. Sie blieb stehen, sah sich um, wollte sie das überhaupt?
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 1:55 pm

Still schweigend flog sie zu einer der Inseln in der Luft. Hier oben fühlte sie sich wohler, als zwischen irgendwelchen Häusern auf dem Boden. Vor allem wurde sie da immer wieder beobachtet und von den Dämonen verpöhnt. Einer der Dämonen hatte sie sogar angreifen wollen, er hatte seinen Kameraden beweisen wollen das sie dank ihres Helms nichts sieht. Dieser Dämon wurde schnell von ihrem Speer durchbohrt. Die restlichen Dämonen die sie angreifen wollten, ließen es schnell bleiben als zwei mit tödlichen Blitzen ihr Leben ließen.
Hier in der Luft waren wenige Dämonen, die die hier waren, ließen sie in Ruhe.
Feraque flog auf eine Insel zu und landete vor einem edlen Haus. Instinktiv war sie vor das Haus ihres letzten Offiziers geflogen. Es war eine gute zeit gewesen, einige gute Schlachten hatte sie unter ihm gedient bis das sie ihr letztes Soldgeld bekommen hatte. Mit der Einladung das sie jederzeit Willkommen wäre, hatte sie sich verabschiedet.
Auch wenn sie nichts sah, konnte sie dennoch alles wahrnehmen, auch das was sich hinter Mauern befand. So wusste sie das grade eine Elfe auf den Weg zu der Haupttür war.
Den Speer in der rechten Hand hielt sie diesen aufrecht, so wie sie es in ihrer Ausbildung als Soldatin gelernt hatte. Stolzen Hauptes ging sie durch den Vorgarten. Ihre Flügel waren grade nach hinten ausgerichtet. Trotzdessen das die Legion in der sie gedient hatte, war sie noch immer das perfekte Beispiel einer Soldatin der Engel.
Sie trat neben die Elfe. Unterdessen hatte sie die Oberflächlichen Gedanken der Elfe wahrgenommen. Ah die Tochter des Hauses.
"Seid gegrüßt, Nyhael Dunaur.", sagte sie höflich mit einem leichten Kopfnicken. "Mein Name ist Feraque Besthoeth." Sie hat nie viel gesagt - nicht auf diese Weise. In Gedanken war eine Unterhaltung erheblich einfacher, so war sie auch früher viel mehr unter ihres gleichen gewesen - Psi-begabte Engel, aber die gab es nun kaum noch.
Die Bedeutung ihres Namens war ihr sehr wohl bewusst und auch die Tatsache das die Elfen diese Bedeutung kennen würden, trotzdem würde sie ihn nie ablegen, es war ein Eingeständnis was sie war und was sie zu tun gedenkte.
Ihr letzter Offizier - der Vater dieser Elfin - hatte sie darauf angesprochen und nur wenig von ihr erfahren, warum sie so genannt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 2:40 pm

Nyhael wollte gerade an dem strick ziehen an dem eine glocke hing als sie spürte, das jemand neben sie trat. Aus reflex rimtme sie ihre Gedanken auf Kampf. Beruhigte ihre Gednaken dan aber sogleich wieder.... Eine Engelsdame. Sie hatte sie shconmal gesehen bei einer Schlacht unter der Fahne ihres Vaters. Soso... Die Soldaten kamen nun auch shcon zu Hausbesuchen? Sie verkniff sich jeglichen Kommentar und musterte die Frau. Ein Helm durch den sie nichts sah? Okay.... naja sollte wohl einen Sinn haben den Nyhael noch nciht wirklich verstand. Sie neigte das Haupt zur begrüßung.
"Seid mir gegrüßt."
Antwortete die Elfe dem Engel neutral aber nicht ganz unfreundlich. Der Engel wurde nochmal gemustert ehe sich die Elfe an den Elfen wandt, welcher die Tür öffnete.
"Oh Fräulein Nyhael euch wieder begrüßen zu können ist erfreulich. Kommt rein kommt rein. Ihr dürft auch eintreten Engelsdame"
Meinte der Elf und machte den Weg frei. Hael betrat den Eingangssalon wenn man es so nennen durfte und blieb im Raum stehen. Ein großgewachsener Elf mit langen silbernen Haaren und dunkler Haut kam die treppe heruntermarshciert. Die Elfe verneigte sich.
"Seid gegrüßt Vater."
Begrüßte sie ihren Vater und richtete sich dan wieder auf. Er nahm sie herlich in den Arm und wand sich nach einigen Worten dan zu dem Engel.
"Sei mir wilkommen Feraque Besthoeth!"
Meinte er und neigte das Haupt zur begrüßung. Auch ihre Mutter ershcien oben am Geländer... Sie war Waldelfe hatte aber auch silberne Haare und grüne Augen. War shcon praktisch.... Denn Nyhael hatte die Nachtsicht ihres Vaters geerbt aber die Augenfarbe der Mutter.
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 2:55 pm

Kurz musterte Feraque die Elfe ohne das diese es je hätte mitbekommen.
Sehr wohl hatte sie die Gedankenzum Kampf hin mitbekommen und auch das die Elfe sie kannte und es anscheind etwas skeptisch gegenüber einer Soldatin auf Hausbesuch war.
Still stand sie in der Eingangshalle und wartete darauf angesprochen zu werden.
"Seid gegrüßt Kommandant.", sagte sie neutral mit einer leichten verbeugung.
Da sich der Herr des Hauses ihrer Fertigkeiten bewusst war schickte sie kurz ihre Gedanken zu ihm. Er hatte es von ihr selbst gelernt die GEdanken zu verstecken, zumindest die wichtigen. So war es ein kurzes Gespräch im geiste. Kurt wurden die neusten Entwicklungen angesprochen.
Als die Ehefrau erschien verneigte sich Feraque. "Seid gegrüßt, edle Elfin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 3:24 pm

Nyhael war au den Weg zu ihrer Mutter als sie bemerkte, dass ihr Vater und die Engelsdame sich nur einfach gegenüber standen udn ansahen... Sie blieb stehen und beobachtete was sie taten... ncihts... Ihr sämmerte ein Gedanke und sofort erhob sie einen Wall um ihre Gedanken...... Oh nein ihre Gedanken waren ihr heilig und wenn diese Frau eine Magierin war würde sie nciht ihre Gedanken lesen...
.oO(Soweit kommts noch oder wie.. pah..)Oo.
Dachte sie hinter ihrer Schutzmauer und erhielt jene auch aufrecht. Dan lief sie die Stufen zu ihrer Mutter und nahm sie in die Arme. Ihre Mutter war eine Magiebegabte Elfin. Heilmagie und alles was mit Elementen zu tun hatte. Sie hätte das Potenzial in sich aber wollte nur leichte Heilzauber können den sie war ein Direktes Wesen. Sie stand immer gern in der ersten reihe bei Schlachten um die meisten Feinde abzubekommen. Oh ja wenn sie eines konnte war das mit ihren Waffen umgehen und sie liebte den kampf gegen diese Weltzerstörenden Wesen von Menschen.
"Sagt gibt es was neues?"
Fragte sie ihre Mutter und jene schüttelte den kopf. Sie wusste das ihre Tochter njur das Wichtigste hören wollte und es gab nichts wirklich gravierendes.
Währenddessen stand ihr Vater der Engelsdame gegenüber und sprach mit ihr still..... Eine art die im Kampf sinnvoll war. Ja wie man seinen Geist verbarg und damit seine gedanken hatte er seiner Familie auch beigebracht.
"So kommt doch wir wollten eben zu Abend essen. Ihr seid eingeladen Feraque."
Meinte er und nickte ihr zu ehe er sich umwand und Richtung treppe ging und dort auf sie wartete.
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 4:06 pm

Feraque nahm sofort war das Nyhael ihre Gedanken verbarg. Also hatte ihr Vater es der Familie beigebracht. Ein kurzes lächeln war auf ihren Lippen zu sehen und sie blickte kurz nach oben. Gut gemacht, du bist hast ein starken Willen., sandte sie in Gedanken an Nyhael und sprach gleichzeitig ein Lob über die Willensstärke der Familie an den Herren der Familie aus.
"Danke für die Einladung.", sagte Feraque zu ihm, als sie neben ihm die Treppe hochging.
Am Tisch nahm sie Platz und legte den Helm ab. Das schwarze Haar viel leicht gelockt hinunter. Die Augen schillerten Hell in einem Violet, es war ein druchdringender Blick.
"Nyhael, ihr scheint eine Menge kampferfahrung zu haben. Ich erinnere mich das ihr immer in der ersten Reihe zu finden wart in einer Schlacht in der wir gemeinsam gekämpft haben, wenn auch nicht Seite an Seite.", wandte sie sich an Nyhael in einem Neutralen aber höflichem Ton.
Ihr ganze Körperhaltung war immer noch grade. Man hätte meinen können das sie sich nicht bewegen kann, aber dem war nicht so, es war reine Angewohnheit. Die Flügel waren etwas schräg nach hinten gelegt und der Speer stand Kerzengrade ohne stütze auf der Erde. Feraque hielt ihn mit den Gedanken, an Ort und Stelle - was sie keinerlei Mühe kostete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Fr Feb 12, 2010 4:46 pm

Die Elfe nickte dem Engel nur leicht zu als Dankeschön und verschwand dan nach oben allerdings wissend, das sie mit ihrem Vater folgen würde. Die Drow lies sich auf ihren Platz nieder und nahm sich von dem Gemüsetopf und dem Fleisch, welches auf dem Tisch mit Wein und Beeren serviert wurde. Dan sah sie auf als Feraque sie ansprach. Nyhael sah der Engelsfrau in die Augen. Sie lies das Besteck sinken und lauschte den Worten der Engelsdame.
Viel? Massig war wohl eher ein Ausdruck.
"Ja habe ich ich Kämpfe seit ich ein kleines Kind war. Und ich nehme jegliche Waffe wobei ich meine Vorziehe."
Meinte sie als Antwort zu Freaque und spieste auf die Gabel ein Stück Gemüse mit einem stück Fleisch das sie Mundgerecht zugeshcnitten hatte... Sie saß ebenfalls Aufrecht und hatte die Eleganz und geschicklichkeit der Elfen an sich. Sie kleckerte nicht und hinterlies keine Spuren von Essen an ihrem Mundwinkel.
"Ihr shceint aber auch eine stolze Kriegerin wie ich das einschätze. Habt ihr einen Auftrag? ich bekomme irgendwie urzeit kiene Missionen... Schade eigentlich..."
Meinte sie und man hörte das bedauern an der Stimme und das nur allzu deutlich. Sie wollte wieder Kämpfen aber wenn ncihts kam wrde sie eben wieder der Wanderung nachgeben und töten was ihr in den Weg kam und Schatten war.
"ich glaube ich werde wieder so durch die Lande streifen und mir meine Gegner suchen. Oh hallo Koro..."
Eine kleine Handgroße Statue fiel vom Regal und beim Aufprall verwandelte sich die Statue in das WWesen was sie zeigte... Einen Panther. Koro war der Panther ihres Vaters. Sie hatte einen Wolf namens Faeagar.... "Wo hast du den Fae gelassen?"
FFragte sie den Panther und jener schnurrte leise in eine Richtung.. Für sie waren es Worte. Sie konnte mit Tieren reden.
"Er steht in deinem Zimmer.... Er erwartet dich shcon sehnlichst"
Meinte der Panther zu ihr udn sie ncikte.
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Sa Feb 13, 2010 1:29 pm

Gesittet ass ach Feraque etwas.
"Nein leider bin ich momentan ohne einen Auftrag unterwegs. Ich nahm dieses mal die Einladung eures Vaters an.", das bedauern hatte sie mitbekommen. Ja auch ihr erging es nicht anders. Sie wollte auch wieder kämpfen.
"Durch die Länder streifen ist weitaus weniger attraktiv, als einen richtigen Auftrag anzunehmen, aber besser als gar nicht zu kämpfen.", sagte sie diplomatisch.
Kurz beobachtete sie nach dem essen das Verhalten der Tochter und dieser Kreatur. "Interessant, sowas hab ich schon lange nicht mehr gesehen.... Dank den Menschen und ihren Verbündeten auch schon lange nicht mehr in der Wildnis."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Sa Feb 13, 2010 2:32 pm

Nyhael strich dem Panther über den kopf als sich dieser zu ihr gesellte. Ihr Vater lachte leise und schüttelte leicht den Kopf auch ihre Mutter lächelte leicht. "Dich mag er wohl mehr als mcih... Naja... Du bist die eizige die mit Tieren Sprechen kann vielleicht mögen sie dich deshalb so. Aber hol dir lieber mal Fae herüber.. Er erwartet dich sehnlichst."
Meinte ihr Vater zu ihr und lachte leise. Also shcickte die Elfe Koro zu ihrem Vater, welcher auch gehorchte und sich dan von ihm kraulen lies. "Ich bin gleich wieder da.."
Meinte Ny zu den Anwesenden, neigte das Haupt und verschwand dan in ihr Zimmer. Dort stand die Statue auf dem Kaminsims in Richtung Fenster gedreht. Sie nahm behutsam die Statue vom Sims und strich ihr über den Kopf... Ein stolzer Wolf. Allerdings kein normaler Wolf. Er war ein Feuerwolf und sein zweiter Name war Fenris. Mit einem leichten Hauch udn geflüsterten Worten begannen sich die Augen in flammende punkte zu Verwqndeln. Ein heulen der Freude erklang und sie lies die Statue fallen. Noch im Fall verwandelte sich der Wolf und schmiegte den Kopf an sie. Fae wedelte leicht mit der Rute war aber im moment nur pechschwarz mit Eisblauen Augen.
"Na mein guter alles klar"
"Lange habe ich auf euch gewartet Nyhael. Endlich seid ihr zurück... Vergesst mich nciht noch einmal."
"Versprochen mein lieber."
Antwortete sie und ging zurück ins Esszimmer wobei der Wolf hinter ihr herlief und dieser hatte ein stockmaß von knapp 1.20m. Also konnte sie auf ihm auch reiten und das ohne Probleme. Der Wolf nahm neben ihrem Stuhl platz und lies sich zu Boden sinken.
"Ich will wieder aufträge... Vater habt ihr welche?"
Dieser schüttelte leiht den Kopf und widmete sich wieder dem Essen.
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Sa Feb 13, 2010 4:27 pm

Feraque ließ sich den Teller wegnehmen, da sie eh keinen Hunger mehr hatte - und als Engel musste sie nicht so viel essen wie die anderen Völker, abgesehen von den Dämonen.
Sie schaute zu Nyhael, als sie am Wein nippte. Diese Elfe ist voller Geheimnisse und hat eine Menge Fähigkeiten, interessant., dachte sie still.
Der Wolf wurde ohne hinzugucken gemustert. "Ein stolzes Tier habt ihr, Nyhael. Wie seit ihr zu diesen Tieren gekommen?"
Ohne eine Gefühlsregung zu zeigen, sank ihre Stimmung. Hier war eine der letzten möglichkeiten gewesen Aufträge zu bekommen. Zumindest für sie selbst.
"Dann werde ich auf eigene Faust die Schatten jagen.", dieses mal war die erste extremere Gefühlsregung in ihrer Stimmung zu hören - purer Hass!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Devisar   Sa Feb 13, 2010 4:57 pm

Sie streichelte dem Wolf gerade über den kopf als sie wieder von Feraque angesprochen wurde. Sie lächelte leise und nickte zu Fae. "Er hat mich erwählt als ich bei meinem Kampftraining einen Magier traf der bemerkt hatte das in mir großteils ein Drow schläft. Meistens haben nur Drows solche wesen weil sie angeblich der Hölle entspringen. Er hat mich sozusagen erwählt als ich in der Höhle mit den ganzen Statuen stand."
Meinte sie und blickte zu ihrem Vater welcher nickte. Dan aber lies sie der Hass in FFeraques Stimme auflauschen. Sie lauschte ihren Worten und sah zu der Engelskriegerin herüber.
"Ich werde euch begleiten. Ich will die Schatten endlich loswerden. Sie zerstören unsere Ganze Welt."
Antwortete Nyhael und erhob sich. "Ich will mich nur eben frisch amchen... Wollt ihr auch ein bad? Wir ahben mehrere im Haus"
Fragte sie.. konnte ja nciht sein Das Engel nie schwitzen würden oder staub sich sammeln würde. Sie achtete eignetlich schon auf ihr äußeres wenn es im Krieg auch hinten angestellt wird....
Nach oben Nach unten
Judas

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 12.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Aradur
Rasse: Halbdrache

BeitragThema: Re: Devisar   Sa Feb 13, 2010 5:52 pm

Feraque lachte auf. Es war ein glockenreines helles Lachen, ein Lachen das nur von Engeln zu hören war. "Ich hörte ihr Drow seit ursprünglich auch aus der Hölle, stimmt das? Dann würde das ja passen, aber ich denke doch das nicht ganz so viel der Hölle entspringt wie behauptet wird."
Die GErüchte über manch ein Untier oder manch ach so verfluchten Gegenstands waren meist übertrieben. Häufig waren es nur alte Dinge oder magische Artefakte von alten verwirrten Magiern, oder ähnliches.
"Es ist schön zu hören das mich eine so erfahrene Kriegerin begleitete wie ihr eine seid.", sagte sie mit einem nicken. "Ein Bad wäre angenehm."
Sie schwitze zwar auch weit aus weniger als andere Kreaturen, aber trotzdem konnte ein Bad imer sehr angenehm sein.
Feraque stand auf und nahm ihren Helm unter den Arm. Ihr Speer flog in ihre Hand und sie wartete auf einen Diener. Kurz verneigte sie sich vor den beiden Familienoberhäuptern und verschwand nach einem Nicken des Herren.
Der Diener führte sie in ein größeres geräumiges Bad mit einer großen Wanne - schließlich brauchten ihre Flügel platz. So ein mitdenkender Diener war schon selten.
Das Wasser wurde grade aufgefüllt.
Er verneigte sich und bot an irr aus der Rüstung zu helfen. Dankend lehnte sie ab - jahrelang hatte Feraque alleine ihre Ausrüstung angelegt und auch abgelegt, genauso wie sie selbst von ihr geflickt und gesäubert wurde. Sie bat somit nur noch nach einem Lappen und Fett für die Rüstung.
Dann legte sie die Rüstung ab. Der Spiegel zeigte einen vom Krieg und Kampf gezeichneten Körper.
Einige Narben waren am Oberkörper zu sehen. Verschiedene Verletzungen durch Schwerte, Bolzen, Pfeile oder Äxte hatten sie in ihren fast 300 Jahren schon ertragen müssen.
Feraque ließ sich in das warme Wasser gleiten, angenehm war es. Einige Minuten döste sie vor sich hin, aber wurde dann von einem höflichen klopfen des Dieners geweckt, dieser brachte die verlangten Utensilien für die Rüstungspflege.
Mit ihren telekenetischen Fähigkeiten wusch sie ihren Kröper und auch die Flügel. Ein wenig Zeit ließ sie sich, trocknete sich am Ende ruhig ab und nahm dann die Rüstung und säuberte diese fein säuberlich.
Es dauerte ein wenig, aber die Pflege der Rüstung war nun einmal wichtig. Kurz darauf wurde von einem Diener in die Eingangshalle gebracht, dort wartete sie auf Nyhael.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Devisar   

Nach oben Nach unten
 
Devisar
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Delai D'akar :: Rpg :: Rollenspiel-
Gehe zu: