Für Freunde und die, die es noch werden wollen
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Astalor

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 10:26 pm

Kortherreth

Es war gut, das er frühzeitig eingegriffen war, konnte er doch nicht zulassen, das unschuldige verletzt wurden. Es war seltsam. Eine Elfe küsst einen Menschen und sagt zugleich, das es ihr Bruder sei. Skeptisch wurde Kortherreth, wurde er doch schlagartig an die ersten Bilder erinnert, die er jemals hätte sehen sollen, überall waren Elfen gewesen, zerfetzt, in Stücke geteilt oder gerissen. Er wand den Blick von dem Mädchen ab. Vielleicht würde er jetzt gewahr werden können,
was es mit seinem Namen auf sich hat wurde er doch von einem Elfen so getauft. „Es ist nicht gut, dass ihr euch hier alleine aufhaltet, es hätte durchaus anders kommen können, wären wir nicht hier gewesen.“ Er blickte kurz zu den Kadavern auf den Boden, dann die Straße hinauf, con der sie gekommen waren, dann hinauf, wo es noch hingehen sollte. „Ist wer an euch vorbei geschritten, hattet ihr wen sehen können, der es vielleicht sehr eilig hatte?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 10:30 pm

Kazel sah aus dem Augenwinkel, wie Lien auf ihn zu kam und sich anschließend an ihn schmiegte. Sie spielte hervorragend mit, wie er fand. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie ihm einen Kuss auf die Wange gab, dachte er darüber nach, sie nachdem Gespräch mit den beiden Fremden zu loben. Nach dem Kuss jedoch, erstarrte er. Sie benahm sich beinahe wie eine Geliebte, nicht wie eine Schwester. Nun. Er tat einfach so, als wäre das nicht geschehen und legte ihr eine Hand auf die Schulter. Den wuschelte er durch ihre Haare und lachte glücklich auf.
„Sie könnte nie alleine überleben.“, sagte er und sah zu ihr herab, wobei er ihr ein herzallerliebstes Lächeln schenkte. „Vielen Dank, noch mal!“
Als der Mann in der Rüstung ihn jedoch nach jemandem fragte, der es sehr eilig gehabt hatte, wurde er misstrauisch, wen suchten diese Leute? Dieser misstrauische Blick wandelte sich jedoch sofort wieder in ein freundliches Lächeln um und er sagte: „Wen sucht ihr denn, edler Herr? Ich habe niemanden gesehen, du etwa, Schwesterchen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 10:50 pm

Falsche Natter ...
Ein falscheres Wesen als ihn konnte es auf der gesamten Welt nicht geben oder?
"Nein Bruderherz. Ich habe niemanden gesehen,"
beteuerte sie, wobei sie so unschuldig drein blickte, wie ein Kind ihres Alters es nur konnte.
"Wenn hier jemand vorbei gekommen wäre, hätten diese Tiere da unten die Person doch gejagt, oder?"
fragte sie Kazel, den sie dabei mit ängstlichen großen Augen an sah.
Oh das mit dem Kuss sollte ihn wurmen, wenn schon der Rest nicht zog.
Sicher würde er sie dafür später noch zur Rechenschaft ziehen.
Sie schmiegte sich eng an ihn und tat, als wäre sie schrecklich ängstlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 11:19 pm

Kortherreth


„Ihr habt niemanden Gesehen?“ Er blickte noch mal vor und dann zurück. Es war wirklich seltsam einen Menschen und eine Elfe so nah und liebevoll beieinander zu sehen. Dann blickte er zum Himmel. War er vielleicht geflogen, und deshalb den beiden nicht über den Weg gelaufen? Leider war nichts Verdächtiges zu erkennen oder sehen, bis auf einem Vogel, einem Falken wahrscheinlich. Er winkte nur ab. „Nichts was euch zu kümmern brauch.“ Wenn er wirklich geflogen war, dann würde es keinen Sinn machen sich weiter danach auf die Suche zu machen, vielleicht können man im nächsten Dorf Informationen bekommen. „Ich denke, es ist nicht klug euch alleine weiter ziehen zu lassen, wenn ihr nicht mal in der Lage wart diese Wesen hier zu Erledigen.“ Wo wollt ihr hin, ich denke ich werde euch soweit begleiten!“ Es wäre nicht vereinbar sie hier sterben zu lassen um etwas hinterher zujagen, von dem er nicht mal genau wusste, wo es sein würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 11:34 pm

Immer noch kuschelte Lien sich an ihren neuen ‚großen Bruder’ und dieser Rüstungstyp war gerade im Begriff all seine Pläne über den Haufen zu werfen. Was bildet sich dieser Kerl eigentlich ein? Ich muss mir was einfallen lassen. Es dürfte sehr auffällig werden, wenn ich meine neuen Befehle erhalte… Egal erst mal mitspielen. Immer noch freundlich lächelnd, löste er sich von Lien, setzte sich wieder an die Kante und ließ die Beine Baumeln. Der Kerl mit der Rüstung, brauchte nur den Arm auszustrecken, um ihn oder Lien berühren zu können.
„Würdet ihr uns herunter helfen? Ich weiß gar nicht wie wir es überhaupt geschafft haben hier hochzukommen. Mit euch an unserer Seite, kann uns ja nichts mehr passieren. Ihr seid wirklich von außergewöhnlicher Kampfkraft, Herr. Komm, Schwester!“, sagte er freundlich und lächelnd.
„Und es macht euch wirklich nichts aus, uns zu begleiten?“, fragte er noch einmal, an den Mann in der Rüstung gewand. Er ließ sich runter helfen und schaute hoch zu Lien. Der Rüstungskerl hob erneut die Hände, als Lien an der Reihe war. Dieses Mal jedoch, war er sehr zurückhaltend, fast sogar schon ein bisschen widerwillig. Er schien keine Elfen zu mögen, was in diesem Landstrich ja auch keines Wegs zu verdenken war.
„Ich bin übrigens Kazuya und meine Schwester heißt Lia. Danke für eure Hilfe. Wir müssen nach Sanari-Town.“


Zuletzt von Kazel am Mi Feb 10, 2010 12:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lien

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 31.01.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Licht
Name: Lien
Rasse: Elfe

BeitragThema: Re: Astalor   Di Feb 09, 2010 11:53 pm

Oho ...
Neue Namen hatten sie nun auch bekommen.
Na da dachte aber einer auch an alles, hm?
Schön, dann spielte sie eben mit.
"Das ist schön. Mama und Papa wären sicher froh zu wissen, dass uns jemand Heim begleitet. Sie sind auch Opfer der komischen Wesen geworden,"
meinte sie traurig an den Mann in Rüstung gewandt.
"Ich vermisse sie. Sie haben mich aufgenommen als wäre ich ihr eigenes Kind. zumindest hat Kazuya mir das erzählt. Als sie gestorben sind, hat er sich um mich gekümmert. Da war ich gerade neun Jahre alt."
Na sie musste doch wenigstens eine Anspielung darauf machen, dass sie ein Findelkind war, welches von Menschen aufgezogen worden war oder?
Unten wurde ein neues Lager aufgeschlagen.
Kael schwang sich herunter, landete und kam sofort wieder zu Lien gelaufen.
Kazel setzte sich auf den Boden.
Lien nutzte die Gelegenheit, machte es sich in seinem Schoß gemütlich und lehnte den Kopf gegen seine Schulter.
"Ich hab dich lieb Kazuya,"
meinte sie und schlief bald darauf ein, ohne überhaupt noch irgendwas wahr zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 12:49 am

Kortherreth
Der Ork war schon drauf und dran das Essbare aus den Viechern heraus zu suchen, hatte er doch schon Brennzeug für ein Feuer gefunden und zusammengeschafft. Knisternd tat das Lagerfeuer seine Aufgabe.
Kortherreth rammte sein Schwert in den Boden und lehnte sich dem Lagerfeuer zugewandt dagegen. Das Elfenkind schien zu schlafen. „Mein Name lautet Kortherreth und ich bitte darum auch so genannt zu werden. Herr ist eine Bezeichnung, die auf mich nicht zutrifft, deshalb will ich sie auch nicht bekommen.“ Der Blick ging zurück an den Himmel. Die Dunkelheit hielt seinen Einzug. Als ihm etwas zu Essen angeboten wurde, Fleisch prasselte über dem Feuer, lehnte er dankend ab, eine Begründung gab er jedoch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 12:59 am

Nun ja. Immerhin konnte die Göre Lügen, ohne rot zu werden. Er lächelte ihr zu, als sie das sagte und beruhigte sie noch ein bisschen, als sie davon sprach, dass ihre Eltern tot waren. Als sie sich dann in seinen Schoß legte und er gezwungen war, sie mit einem Arm festzuhalten, war er erst etwas erschrocken, tat jedoch dann, was man von einem großen Bruder erwartet hätte. Den linken Arm benutzte er um sie am Rücken zu halten und den rechten legte er ihr über den Bauch, wo sie dann verharrte. „Ich hab dich auch lieb.“, flüsterte er und lächelte dabei. Er beobachtete den Ork, jedoch nicht zu übertrieben und sah dann wieder in das Gesicht des Mannes mit der Rüstung. Nun ja. Zumindest vermutete er dahinter ein Gesicht.
„Nun gut, denn werde ich euch Kortherreth nennen, wenn es euch beliebt. Sagt, wen sucht ihr, es schien als sei es euch wichtig gewesen zu sein. Ich hoffe nicht, dass ihr Ärger habt. Ich meine, ich wüsste gerne, mit wem ich es zu tun habe, da ich bestrebt bin, meine Schwester zu schützen.“
Er sah ihn fragend an, aber weder Misstrauen, noch Zweifel lagen in seinem Blick. Es sah eher so aus, als wäre er bestrebt ein kleines Gespräch in Gang zu setzen.
„Und wir halten euch auch bestimmt nicht auf, wenn ihr uns bis nach Sanari-Town begleitet? Ich will euch nämlich keine Umstände machen, Kortherreth.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 1:22 am

Kortherreth


Er blickte den jungen Mann an. „Es gibt Dinge in dieser Welt, denen man nicht allzu viel Gehör schenken sollte, ebenso ist es mit dem worum ich mich kümmere.“ Als er das Gesicht des Mannes sah, merkte er, dass seine Antwort unbefriedigend war. „Nein, es gibt nichts, mit dem ich Ärger hätte, soweit es mir zumindest bekannt ist. Es gibt immer einen, der einen hasst, so ist es und so wird es auch wohl immer bleiben." Sein Blick ging ins Feuer. "Seit unbesorgt. Ich habe alle Zeit der Welt, auf diese kleine Verzögerung kommt es nicht an, ich könnte es sowieso nicht ändern, was sich sonst alles noch ergeben wird.“ Leider lag vielmehr Wahrheit in der Aussage, als Kortherreth gehofft hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 1:42 am

Die Antwort war nicht sehr zufrieden stellend ausgefallen, aber er wollte den Mann nicht unnötiger Weise noch mehr bedrängen. Zumal das sicherlich Verdacht erregt hätte. Stattdessen schaute er ausdruckslos in das Feuer und dann wieder zu dem Ork, der das Fleisch von den Biestern, die abgeschlachtet wurden trennte. Nach einigen Augenblicken, sah er wieder zu seinem Gesprächspartner. Er wollte mehr, über den Mann wissen.
„Wie kommt es eigentlich dass ein Mensch und ein Ork zusammen reisen? Ich meine. Das sieht man ja nicht gerade häufig.“ So war er zumindest die direkte Frage umgangen, was für eine Kreatur der Kerl in der Rüstung, die nichts zu erkennen gab, war. Kazel wurde das Gefühl nicht los, dass der Typ irgendwas im Schilde führte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 2:09 am

Kortherreth


Ein kurzes Lachen verließ den Rumpf Kortherreths. „Ich denke ein Menschen- Ork Gespann dürfte weniger aufsehen hervorrufen, als das eure, oder? Dazu noch ein kleiner Drache.“ Er musterte das majestätische Tier. „Aber ich bin ihm noch ein Duell schuldig, was er bekommen hätte, nachdem ich erledigt hätte, was ich wollte, aber so? Ich denke, es dürfte bald soweit sein, aber nicht mehr am heutigen Abend. Dazu bin ich nicht in der Stimmung.“ Wieder schaute er zurück in das
Feuer. „Ich bin nicht oft unter Menschen, deshalb weiß ich nicht viel über sie, doch vielleicht wisst ihr mehr." Er hielt für einen Moment die Spannung. "Könnt ihr mir was über die Todesengel erzählen?“
Neugierig musterte er den Mann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 2:25 am

Jetzt wurde Kazel hellhörig. Er war nicht oft unter Menschen? Warum nicht? War er kein Mensch? Oder mochte er einfach die Gesellschaft von Orks? Wer zum Teufel war dieser Kerl? Er wollte sich mit dem Ork duellieren. Also eigentlich eine typische Ork-Philosophie. Kazel lächelte, als er gerade ansetzen wollte, über die Menschen zu erzählen, als ihm seine Worte im Halse stecken blieben. Was?! Er bemühte sich um Fassung, um die Fassade aufrecht zu erhalten. ‚Die Todesengel?’, dachte er zunächst und sammelte sich einen Moment. Er war der einzige, den man so bezeichnete. Er hatte diesen Spitznamen weg, weil er, wenn er tötete, nie Spuren hinterließ. Eine schwarze Feder, war das einzige, was man bei seinen Opfern fand. Aber niemals, wie, wann und warum seine Opfer den Tod fanden. Alleine die Gilde wusste davon und da auch nur eine Hand voll Leute. Die Stadtbewohner bezeichneten ihn so, voller Ehrfurcht. Doch niemand kannte ein Gesicht zu dem angeblichen Phantom. Er räusperte sich und beschloss wahrheitsgemäß zu antworten, um nicht unnötigen Verdacht zu erwecken.
„Ihr sprecht von einem Phantom, Kortherreth. Der Todesengel ist ein Killer, der noch nie gesehen wurde. Man munkelt, er sei gar nicht aus Fleisch und Blut.“, seine Stimme hatte einen verschwörerischen Ton angenommen. „Er hinterlässt nur eine schwarze Feder, um seine Tat zu signieren.“ Er hatte die Stimme gesenkt, man hätte meinen können, um seiner kleinen Schwester, falls sie wach werden sollte nicht zu ängstigen. Er hatte sich außerdem nach vorne gebeugt und die Hand an die Seite seiner Lippen gelegt. „Was wollt ihr von dieser Kreatur?“ Das klang jetzt schon beinahe ängstlich. „Seid ihr ein Kopfgeldjäger?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 2:42 am

Kortherreth

Interesse hatte sich bei ihm geweckt. Es gab nur einen? OK, das würde schon einmal das Problem in sich eingrenzen. Jetzt galt es nur noch diese ausfindig zu machen Phantom hin oder her. „Ihr scheint Angst vor diesem Wesen zu haben,
auch wenn es sich nur um ein Phantom handeln könnte.“ Er ließ die Erzählung weiter auf sich wirken. „Ich hatte gehört, es sei ein ruchloser Mörder, was tötet, wie es beliebt ohne auch nur den geringsten Raum von Anstand. Gefühle sollen dem Wesen fremd sein. Es ist so, als wäre des Wesen ohne Seele.“ Es war seltsam, er der in eine Rüstung gefangen war mit seiner Seele, und dort ein Körper der Ruchlos gar ohne Seele handelte. Vielleicht bestand da eine Verbindung. Sollte es so sein, war es an ihm, Kortherreth, dem Ganzen ein Ende zu setzen. „Es ist etwas Persönliches.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 2:55 am

Kazel schluckte und sah verschwörerisch nach links und nach rechts.
„Ob ich Angst habe? Natürlich habe ich Angst. Du solltest dieses Wesen nicht unterschätzen. Es könnte vielleicht mitten unter uns sein. Jetzt in diesem Moment. Und wir würden es nicht mal wissen…“
Wie Recht er damit hatte, konnte Kortherreth unmöglich wissen. Und Kazel sah wirklich so aus, als habe er Angst bekommen, über den Todesengel zu sprechen. Es war eine verblüffend echte Täuschung. Dann ergriff Kortherreth noch einmal das Wort und Kazel schaute erneut auf. Ein Wesen ohne Seele? Ohne Gefühle und Anstand? Innerlich lachte er dabei ironisch auf. Nach außen hielt die Fassade des eingeschüchterten Menschenjungen.
„Ihr glaubt gar nicht, wie gefühllos…“, sagte er in einem Anflug von unüberlegter Vorgehensweise. Sofort schlug er sich innerlich für dieses Kommentar und setzte hinzu. „Es muss einfach seelenlos sein, so wie es durch die Gegend mordet. Und es scheint überall zu sein. Ein furchtbarer Gedanke…“
Er ermahnte sich, sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Schließlich durfte er keinen Verdacht erwecken. Jedoch fragte er sich, was er diesem Kerl getan haben mochte, dass er ein „persönliches“ Interesse daran hatte, ihn aufzuspühren.
„Wollt ihr den Todesengel töten?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 3:15 am

Kortherreth


„Persönliche Belange von mir sollten euch nicht kümmern, gar zur last fallen, habe ich euch doch schon längst eine Antwort auf diese Frage gegeben, wenn auch nicht im direkten Sinne.“ Sollte es jedoch so sein, das er unter uns ist und sich mir nicht zu zeigen wagt, ist es wirklich eine Traurigkeit in sich selbst. Ein Barde der so was erleben würde, müsste wahrscheinlich Selbstmord begehen, bei solch einem Wissen von Feigheit.“ Er lachte laut heraus, nicht aus Erheblichkeit, sondern aus Ausgelassenheit. Es tat gut mit anderen zu Reden sich auszutauschen, Worten zu lauschen, die nicht von einem selbst stammten. „Ihr schaut wahrlich verängstigt aus, lasst uns über etwas anderes reden, der Abend ist noch jung und lässt noch zeit für viele andere Geschichten. Erzählt doch etwas über euch, vielleicht bin ich dann versucht auch über mich mehr zu erzählen.“ Er schaute zurück ins Feuer. Schon lange hatte er sich nicht mehr Wohl gefühlt. Die Abgeschiedenheit macht krank, das war deutlich zu verspüren. "Mich würde interessieren, wie ihr beiden zueinander gefunden habt, denn wie Geschwister schaut ihr mir nicht aus, da bin ich mir sicher." Auch wenn es eine Elfe war, das Mädchen war nach Menschenjahren mindestens 13, wenn nicht sogar noch älter. Ein solches Intimes verhalten passte nicht zu Geschwistern, zumindest nicht zu normalen, so empfand Kortherreth. Außer in den Jahren, in denen er schon umherwanderte hatte sich viel verändert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 3:36 am

Jetzt hatte er den Salat. Lien hatte sich viel zu auffällig an ihn geklammert. Er hatte befürchtet, dass es so weit kommen würde. Nun ja. Jetzt müsste er sich schnell was einfallen lassen. Er sah ein bisschen verlegen aus und sah betreten auf den Boden. Er errötete leicht und sagte schließlich.
„Ja, ihr habt Recht. Erwischt.“, er pochte sich sanft und gespielt auf den Kopf. „Sie ist ja nicht meine echte Schwester und wir haben uns ineinander verliebt. Das sagen wir meistens aber nicht, weil es sich nicht schickt. Na ja. Bruder und Schwester… du verstehst? Tatsächlich war es so, dass meine Eltern sie aufgenommen haben, als sie noch ein Kind war.“
Er schaute zu Lien herab und sein Blick war liebevoller und scheinbar sogar verliebt. Wenn er eins konnte, dann war es seine Fähigkeit zu schauspielern. Aus diesem Grund, wurde es bisher auch nicht entdeckt, was er wirklich war. Er sah wieder zu Kortherreth und lächelte. „Tut mir leid, dass wir euch angelogen haben. Nun seid ihr wieder dran. Woher kommt ihr?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 4:02 am

Kortherreth


Es war nur Gerecht, das er eine neue Frage zurückgab, so konnten beide in einem fairen Anteil miteinander sprechen. „Woher ich stamme? Das ist eine Frage die ich euch nur schwer beantworten kann, weiß ich es doch selber nicht so genau. Versuche ich es so zu erklären, ich entstamme einem Schlachtfeld, auf dem ich das erste Mal erfuhr, das ich existiere.“ Er fühlte sich zurückversetzt, in die Zeit als er zwischen all den Leichen stand, Leichen von Elfen. Sein Blick viel zurück auf das Elfenmädchen. Er musste es gewesen sein, der all diese Wesen nieder geschlachtet hatte. Bewusst war es ihm schon die Ganze Zeit. „Es ist schön, das Elfen und Menschen doch noch zueinander finden können. Es gibt Hoffnung“ Jetzt seit ihr aber wieder an der Reihe.“ Inzwischen hatte sich Kortherreth seinem Gesprächspartner ein wenig mehr zugewandt. „Es ist leichtsinnig sich durch die freie Wildbahn zu begeben, ganz ohne Waffen und Ausrüstung und zudem auch noch mit eurer Geliebten, einer Elfin. Würden Menschen“, er rügte sich für diesen Satzbeginn, „Also andere als Ork oder ich, euch so auffinden, wäret ihr nicht mehr sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 4:28 am

Da hatte er Recht. Und aus diesem Grund war er ja auch der einzige, der Lien in diesen Breiten beschützen konnte. Schließlich scherte er sich nicht um die Rasse oder Herkunft der anderen. Für ihn gab es nur seine Befehle und deren Ausführung. Alles andere lag nicht in seinem Interesse. Er lächelte, als Kortherreth das sagte und nickte.
‚Nein. Alle Hoffnung ist dahin… Die Welt ist gedriftet und niemand kann das jemals wieder ändern.’, dachte er und war einen Moment abgelenkt. Nein. Er war nicht gefühllos. Doch so war diese Welt einfach besser zu ertragen.
„Ja. Es ist leichtsinnig. Aber wir hatten keine Wahl. Schließlich mussten wir von diesen Menschen weg, die meiner Liebsten ans Leder wollten. Wie kommt es eigentlich das ihr nicht so denkt? Und wie kommt es, dass ein Schlachtfeld, das erste ist, an das ihr euch erinnert? Ich verstehe nicht.“
Er stocherte mit einem Ast im Feuer rum. Dann sah er verheißungsvoll zu dem Kerl in der Rüstung auf. „Seid ihr überhaupt ein Mensch?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 4:31 am

Kortherreth


Zuviel vonsich zu erzählen wirft immer wieder neue fragen auf. Er sollte weniger offen sein, un mehr mit bedacht antworten. „Lasst bitte meine Vergangenheit Ruhen, es gibt Dinge, denen ich mir selber nicht ganz klar bin, und ehe ich anderen davon erzähle, will ich sie selber mehr verstehen.“ Offensichtlich gab es auch schweres beim Austausch mit anderen Menschen, man wird an etwas erinnert, was man gar sehr weit zurückgeschoben hatte, aber mit einfachen Fragen sehr schnell wieder vor Augen geführt bekommt. Er schaute den Jungen vor sich an, seine Geliebte in seinem Arm, Körperliche nähe konnten diese Beiden erfahren, etwas, was er niemals mehr finden wird. „Ich bin mehr Mensch als so manch anderer, aber in Wirklichkeit kann ich nicht mal das Einfachste, das was selbst einem kleinen Baby in die Wiege gelegt wurde.“ Reumut lag in seiner dunklen Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 4:41 am

Kazel hörte aufmerksam zu. Jetzt war der Punkt gekommen, an dem er aufhören sollte, Fragen zu stellen. Zu lange hatte er sein Schicksal bereits herausgefordert. Jetzt hieß es Abwarten. Er war mehr Mensch, als mach echter Mensch, wollte er wohl sagen. Das bedeutete wohl, dass er kein Mensch war. Was diese Kreatur jedoch tatsächlich war, konnte Kazel zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Am besten wäre es, wenn Kazel nun einfach so tun würde, als schliefe er.
„Das Gespräch mit euch, ist sehr interessant, aber ich glaube, ich werde es meiner Liebsten nun gleich tun. Ihr werdet uns doch morgen wecken, Kortherreth, nicht wahr? Nun. Ich vertraue euch. Wünsche eine angenehme Nachtruhe.“, sagte er noch und ließ sich dann so zur Seite Kippen, sodass Lien neben ihm ausgestreckt da lag und er seine Beine unter ihr hervor ziehen konnte. Er hatte seinen linken Arm unter ihren Kopf gelegt, wodurch sie ein Kopfkissen hatte und hielt sie mit seinem rechten Arm fest. Er blieb noch lange wach, aber dann übermannte ihn doch die Müdigkeit und er schlief ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Toddaeus

avatar

Anzahl der Beiträge : 737
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Belphegor
Rasse: Ork

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 5:17 am

Belphegor musterte die beiden GEstalten auf dem Fels. Er half den beiden auch runter.
Belphegor hatte fast sofort am anfang des Gespräches seinen kleinen Dolch gezogen und angefangen die Viecher auseinander zu nehmen. Trotz der Größe gab es nicht viel essbares, dennoch genug um mehrere Tage davon zu überleben.
Das Lagerfeuer war fast genauso schnell errichtet worden. Das Fleisch briet über dem Feuer und Belphegor hörte teilweise mit. Geschwister und dann doch wieder nicht? Auf sowas kamen nur Elfen oder Menschen.
Grunzend kümmerte er sich um die Mahlzeit. Wenn er sich ruhig verhielt konnte er auch mehr über seinen Gefährten herausfinden. Kortherreth war also sein Name? Interessant. Auf dem Schlachtfeld mehr oder weniger angefangen zu leben? Welch glorreiches Gefühl das doch sein muss! Zwischen den Leichen der Feinde anfangen erst richtig zu leben? Sowas sollte jeder erleben! Ein jeder Ork wäre auf sowas Stolz.
Belphegor schaute sich die beiden an. Sie schienen zu schlafen, trotzdem wartete er noch ein wenig länger.
"Kortherreth ist als dein Name? Interessant, ich bin Belphegor.... Und wie finden wir nun unseren Engel wenn wir die beiden hier begleiten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fargrim.forumieren.com/forum.htm
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 6:33 am

Kortherreth


Er grüßte den Ork mit einem freundlichem Händedruck. „Nenne mich Kortherreth.“
Der Schlaf der beiden ließ Ruhe am Lager einkehren, jetzt saßen nur noch Belphegor und er hier am Feuer. „Der Todesengel wird sich für uns nicht so leicht eröffnen, außerdem finde ich es wichtiger diese beiden hier sicher zu ihrem Ziel zu geleiten, als etwas hinterher zu jagen, was sich für uns vielleicht auch noch in ferner Zukunft verschließt. Hier kann ich zumindest etwas tun, was den beiden hilft, das sollte meine Aufgabe sein. Helfen!“ Kortherreth schaute weiterhin ins Feuer. Egal wie tief er in die Flammen schaute, es würde sich nichts ändern, er könne nicht erblinden, es schmerzte nicht einmal, einen Körper so wie alle um ihn herum ihn besaßen hatte er nicht. Gerne wäre er neidisch gewesen, doch das passte nicht zu ihm. Dennoch, es war schmerzhaft, ein Schmerz wie er ihn anders nicht wahrnehmen konnte, tief in seinem Inneren, dort wo nichts ihn erreichen konnte oder auch wollte. Unzählige Nächte hatte er verbracht, aber jetzt war es soweit, das er endlich wieder jemanden hatte der ihn so hinnahm, wie er war. Es hatte nichts mit Liebe zu tun, aber das was er hier hatte, schien doch eine Fügung von Glück zu sein. Er hatte sich schon lange nicht mehr unterhalten, also richtig unterhalten, über Dinge die ihn beschäftigten oder auch seine Art erklärten. Er ließ sich das Gespräch mit dem jungen Mann noch einmal durch den Kopf gehen. Wie kam er darauf, dass er sie wecken würde, schöpfte er verdacht? Wahrscheinlich hatte er verstanden, dass sich hier in dieser Rüstung kein Mensch befand. Es kümmerte Kortherreth weniger, das man von ihm dachte, er sei kein Mensch, aber er selbst fand die Vorstellung schlichtweg schöner einer zu sein, so hatte er etwas, an dem er sich halten konnte.
Was würde er wohl tun, wenn er wirklich diesem Todesengel gegenüberstehen würde. War dieses Wesen wirklich ohne Seele? Und wenn ja, warum? Wie konnte es dazukommen? Würde er so eine Antwort für sich selber finden, für sein Erscheinen? Für sein darsein?
Kortherreth bemerkte, das er sich wieder in seine eigene kleine Welt sich zurückgezogen hatte, doch diesmal war doch nicht der geringste Grund dazu. Er hatte Gefährten. Er würde sich diese gerne beibehalten, auch wenn es mit der Zeit zu schmerzen kommen sollte, den anders als sie, war er zu einem ewigen Leben verdammt. In sich lachend musste er schmunzeln als in ihm Kinderstimmen erwachten, die davon träumten für immer und ewig leben zu wollen, um alles zu
sehen, was diese Welt für sie bereithielt. Dunkel sprach eine andere Stimme in ihm Krieg. Elend. Mord. Hass.

Er spürte, wie er langsam aber allmählich sentimental wurde. Irgendwo hatte er aufgeschnappt, das Menschen, die sich über alles und jeden beklagten und beweinten, sich selbst bemitleiden ,Emos´ genannt wurden. Das Wort stammte von den Hochgeborenen, daran konnte er sich noch erinnern. Aber wie weit es in seiner Vergangenheit lag, dass er dieses Wort hörte, wusste er nicht mehr. Es war ein alter Mann gewesen, der davon erzählte. Auf jeden Fall fühlte er sich wie ein Emo. Ein seltsames Wort ist es schon, hing es doch mit Emotionen zusammen. Er schüttelte sich innerlich, musste er doch wie einige Minuten weggetreten gewirkt haben. „Ich hab da ein Interessantes Wort von dem ich Euch erzählen möchte. Kennt ihr den Ausdruck Emo?“Gewiss würde er diesen Begriff nicht kennen, so gab er ein Teil seines Wissens Preis, das was er darüber wusste. Dann aber packte ihn eine Frage. „Wie kommt es eigentlich, das ihr alleine umhergereist seit? Ich dachte immer, das Orks in einer Gruppe leben würden, halt so, wie es die Menschen und auch die Elfen tun würden und selten ihres Gleichen verlassen würden. Seit ihr ein Aufgestoßener?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Toddaeus

avatar

Anzahl der Beiträge : 737
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Belphegor
Rasse: Ork

BeitragThema: Re: Astalor   Mi Feb 10, 2010 4:06 pm

Belphegor erwiederte den Händedruck. "Früher oder später wird dieser Engel unseren Weg kreuzen! Und diesen beiden helfen? Hmm naja ist besser als die alternative, da haste recht."
Er nahm sich ein STück Fleisch - es war noch nicht richtig durch, aber so sollte es für einen Ork sein - und biss herhaft hinein. Zufrieden grunzte er. "So sollte Fleisch schmecken.", murmelte er und hörte dann Kortherreth zu.
"Nein sagt mir nichts, aber danke dafür. Klingt als hätten sich das Menschen ausgedacht."
Sein Stück Fleisch hatte er schon verzerrt und dachte es wäre vielleicht sinnvoll mehr zu essen, so nahm er sich ein weiteres Stück Fleisch.
"Warum ich alleine Reise?", fragte er zwischen zwei Bissen. "Naja ich war damals grade unterwegs um in den Klan aufgenommen zu werden und als ich dann erfolgreich zurück kam waren alle weg. Das war vor einigen Jahren... mehr als zwanzig Jahre müsste das jetzt her sein.... Weitere Orkklans hab ich zwar gefunden, aber die waren schwach. Da lohnte es sich nicht für die irgendwas zu tun um aufgenommen zu werden, ich hatte einige ihrer besten Krieger besiegt, aber es war langweilig, so Reise ich alleine.", das ganze erzählte er während er das Fleischstück vernichtete.
Rülpsend streckte er sich, nach dem das Fleisch weg war. GEsättigt lehnte Belphegor sich gegen den Felsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fargrim.forumieren.com/forum.htm
tobiloge

avatar

Anzahl der Beiträge : 803
Anmeldedatum : 31.01.10
Alter : 31
Ort : Münster

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kortherreth
Rasse: Beseelte Rüstung

BeitragThema: Re: Astalor   Do Feb 11, 2010 12:41 am

Kortherreth

Er schaute zum Ork rüber. Er schien gerade sehr zufrieden zu sein. „Legt euch schlafen, ich werde Nachtwache halten und nein, eine Ablösung ist nicht von Nöten. Schlaft ruhig, für mich ist nichts reizbares mehr an diesem Zeitvertreib. Er schaute in die Landschaft. Es war nichts zu erkennen. In der Ferne war ein Jaulen zu hören, von der anderen Seite ertönte der Schrei einer Eule. Sonst war es still. Motten hatten sich am Feuer gesammelt, flogen naher heran und verbrannten sich dann ihre Flügel, nur um zu Boden zu fallen um dort den Ameisen zum Fraß vorgeworfen zu werden. Kortherreth beobachtete, wie diese kleinen Insekten dieses an sich viele Male größere einfach hoch hievten und davontrugen.
Gerne hätte Kortherreth erfahren, was sich fernab dieser gigantischen Wolkenfront befand. Erzählungen besagten, das vor der großen Katastrophe der Himmel ausgeschauthaben sollte, wie eine riesige Ansammlung von Glühwürmern, die sich nur sehr langsam fortbewegten. Es musste eine interessante Wirkung erzielt haben. Er schaute sich wieder um, ob sich alle schlafen gelegt hatten, dann stand er auf und ging einige Schritte vom Lager weg Richtung Stadt schauend. Er hoffte, das die Nacht schnell vor rüber ziehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazel

avatar

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 01.02.10

Charakter der Figur
Gesinnung: Schatten
Name: Kazel
Rasse: Halbdämon

BeitragThema: Re: Astalor   Do Feb 11, 2010 2:08 am

Die Nacht war sehr schnell vorbei. Und Kazel ärgerte sich, dass er eingeschlafen war. Aber zumindest, war er nun ausgeruht. Kortherreth war wieder im Lager und kam gerade auf ihn zu, um ihn wahrscheinlich zu wecken. Also stellte er sich weiterhin schlafend. Erst, als Kortherreth eiskalte Hand seine Schulter berührte und ihn sanft wach schüttelte, schlug er die Augen auf.
„Oh, schon Morgen?“ Er streckte sich und stellte, fest, dass ihm der Arm auf dem Lien lag schmerzte. Nun, es würde wieder vorbei gehen. Sehr vorsichtig, zog er seinen Arm hervor. Dabei war es ihm egal, ob Lien dabei wach werden würde. Je eher sie los liefen, desto eher waren sie in der Stadt und desto schneller wurden sie diese beiden hier wieder los.
„Danke. Ich hatte gehofft, dass ihr noch da sein würdet, wenn ich erwache. Ich weiß nun, dass mein Vertrauen zu euch begründet war, Kortherreth.“ Er grinste und stand auf, wo er sich noch einmal streckte. Er überprüfte nebenbei, ob er noch seine Waffen bei sich hatte und stellte erleichtert fest, dass dem so war. Es war nur ein kurzer unauffälliger Handgriff, der sicher niemandem aufgefallen war. Seine Umhängetasche lag noch auf dem Boden. Gerade als er sie aufhob, öffnete sie sich einen Spalt breit und zwei Rabenschwarze Federn wurden vom Wind hinauf getragen, nur um dann wieder herab zu gleiten. Kazel hatte das nicht gesehen und ging weiter auf Kortherreth zu. Sein Gesicht war freundlich und ein Lächeln zierte es.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Astalor   

Nach oben Nach unten
 
Astalor
Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Delai D'akar :: Rpg :: Rollenspiel-
Gehe zu: